Bayer träumt von Saison ohne Niederlage

Müller warnt: Ohne Basti nicht aus der Spur kommen

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Thomas Müller träumt von einer perfekten Saison ohne Niederlage.

Berlin - Thomas Müller will mit dem FC Bayern München in der Bundesliga noch lange ungeschlagen bleiben. Der Ausfall von Bastian Schweinsteiger beschäftigt den Nationalspieler allerdings.

„Es ist nicht einfach, aber es wäre auf jeden Fall ein Ansporn, eine ganze Saison lang nicht zu verlieren“, sagte der Nationalspieler in einem Interview der „Bild“-Zeitung (Dienstag). Durch den 3:0-Erfolg gegen den FC Augsburg hatte der Triple-Sieger am vergangenen Wochenende die bisherige Rekordmarke des Hamburger SV mit nun 37 Spielen ohne Niederlage überboten.

Dem am 23. November anstehenden Liga-Gipfel bei Verfolger Borussia Dortmund (HIER im Live-Ticker!) blickt Müller mit Spannung entgegen, auch wenn der BVB im Kampf um die Spitze zuletzt an Boden eingebüßt hat. „Nur weil Dortmund jetzt ein Spiel verloren hat, sollen sie nicht mehr auf Augenhöhe sein? So schnell geht das nicht“, stellte Müller fest. Für den Bayern-Profi hat das Duell das Potenzial, künftig zu einem deutschen „Clasico“ zu werden: „Auf lange Sicht wird Bayern gegen Dortmund ein Spiel werden, dass die Liga und auch Europa elektrisiert.“

Thomas Müller von A bis Z

Thomas Müller von A bis Z

Dass Bastian Schweinsteiger wohl erst zur Rückrunde wieder eingreifen kann, sieht Müller kritisch: "Er ist für uns als Persönlichkeit extrem wichtig und wird deshalb fehlen." Dennoch sieht er den Kader des FC Bayern gut gerüstet. Man habe so viele gute Spieler, "dass unsere Mannschaft auch ohne Basti nicht aus der Spur kommen darf".

Die Breite des Kaders in der Spitze bekommt Müller auch ab und an am eigenen Leib zu spüren, unter Pep Guardiola saß Müller auch mal auf der Ersatzbank. "Bei Bayern ist die Situation einfach so, dass wir extrem viele Offensivspieler haben (...). Man muss sich daran gewöhnen, bei Bayern auch mal draußen zu sitzen - auch wenn das nicht angenehm ist", erklärt der Torjäger, der in dieser Saison schon elf Mal ins gegnerische Netz traf.

dpa/dh

Zurück zur Übersicht: FC Bayern

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser