Götze wechselt vom FC Bayern München zurück zum BVB

Transfer fix! Das sagt Götze zu seiner BVB-Rückkehr

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Mario Götze

Dortmund/München – Fußball-Weltmeister Mario Götze kehrt vom deutschen Meister und Pokalsieger FC Bayern München zu Borussia Dortmund zurück.

Die Rückkehr von Mario Götze vom FC Bayern zu Borussia Dortmund ist perfekt. Das teilten beide Vereine am Donnerstag mit. Götze erhält einen Vertrag bei den Schwarz-gelben bis 2020. Über die Ablösesumme für den Weltmeister vereinbarten die beteiligten Vereine Stillschweigen, sie soll aber Schätzungen zufolge bei rund 25 Millionen Euro plus möglicher Nachzahlungen im Erfolgsfall liegen.

Der 24-jährige Götze war im Sommer 2013 für 37 Millionen Euro vom BVB an die Isar gewechselt, konnte die hohen Erwartungen beim Rekordmeister aber nie erfüllen, selten kam er über die Rolle eins Ergänzungsspielers hinaus. Auch bei entscheidenden Spielen in der Champions League fand sich Götze größtenteils auf der Ersatzbank wieder.

Auf der Website von Borussia Dortmund heißt es:

Der achtmalige Deutsche Meister Borussia Dortmund hat Fußball-Nationalspieler Mario Götze (24) verpflichtet. In Götze, der am 13. Juli 2014 das deutsche Siegtor im WM-Finale gegen Argentinien erzielt hat, kehrt ein Eigengewächs nach drei Jahren beim FC Bayern München in seine Heimat zurück. Vorbehaltlich der noch zu absolvierenden medizinischen Untersuchung wird der Offensivakteur beim BVB einen Vertrag bis zum 30. Juni 2020 unterschreiben und Anfang August das Training aufnehmen.

„Ich freue mich persönlich sehr, dass Mario sich für Borussia Dortmund entschieden hat. Ich habe seit seinem Weggang im Jahr 2013 immer gehofft, dass er eines Tages zu uns zurückkehren wird“, sagt Borussia Dortmunds Vorsitzender der Geschäftsführung, Hans-Joachim Watzke. BVB-Sportdirektor Michael Zorc betont, dass „Mario ein Dortmunder, einer der stärksten kreativen Mittelfeldspieler in Europa und erst 24 Jahre alt“ ist. Zorc fügt hinzu: „Er hatte mehrere Wechsel-Optionen und hat sich bewusst für den sicher nicht leichten Weg entschieden, zu seinem Heimatklub zurückzukehren.“ 

Götze, in der Offensive vielseitig einsetzbar, hat in seiner noch jungen Laufbahn bereits fünf deutsche Meistertitel und drei Pokalsiege gefeiert. Höhepunkt seiner bisherigen Karriere: Am 13. Juli 2014 erzielte er in der Verlängerung des WM-Endspiels gegen Argentinien im Maracana-Stadion von Rio de Janeiro das Siegtor zum 1:0. In 56 Partien für die DFB-Elf traf Götze insgesamt 17 Mal. Bei seinem Debüt im November 2010 war der Dortmunder jüngster deutscher Nationalspieler seit Uwe Seeler.

Auch seine persönlichen Bilanzen in den Klubwettbewerben beeindrucken: 44 Tore und 55 Vorlagen sammelte Götze in 156 Bundesligaspielen, von denen er die Mehrzahl (83) für Borussia Dortmund bestritt. In der UEFA Champions League stand der dribbelstarke Profi 43 Mal auf dem Rasen, erzielte 11 Tore selbst und bereitete weitere 15 vor.

Das sagt Götze zur BVB-Rückkehr

„Als ich 2013 vom BVB zum FC Bayern gewechselt bin“, sagt Mario Götze, „war das eine bewusste Entscheidung, hinter der ich mich heute nicht verstecken will. Drei Jahre später, und mit inzwischen 24 Jahren, blicke ich mit anderen Augen auf meinen damaligen Entschluss. Ich kann gut verstehen, dass viele Fans meine Entscheidung nicht nachvollziehen konnten. Ich würde sie so heute auch nicht mehr treffen! Wenn ich nun in meine Heimat zurückkehre, möchte ich versuchen, alle Menschen – gerade auch die, die mich nicht mit offenen Armen empfangen – durch Leistung zu überzeugen. Es ist mein Ziel, wieder meinen besten Fußball zu spielen. Für uns alle, den Klub und die BVB-Fans.“

„Mein Dank geht an dieser Stelle ausdrücklich auch an Bayern Münchens Vorstandsvorsitzenden Karl-Heinz Rummenigge“, sagt Hans-Joachim Watzke: „Wir haben mit den Bayern in dieser Transferperiode drei Wechsel ausgehandelt. All unsere Gespräche waren von großer Seriosität und gegenseitigem Vertrauen geprägt.“

Die Pressemitteilung des FC Bayern:

Mario Götze verlässt den FC Bayern München und kehrt zur neuen Saison 2016/17 zu seinem ehemaligen Klub Borussia Dortmund zurück, für den er bereits von 2001 bis 2013 aktiv war.

„Die Gespräche sind sehr fair und seriös abgelaufen, dafür möchten wir uns bei Borussia Dortmund und Mario sowie seinem Vater und Berater bedanken“, sagt Karl-Heinz Rummenigge, der Vorstandsvorsitzende der FC Bayern München AG. „Ich denke, der Transfer ist für alle Parteien eine gute Lösung. Der FC Bayern bedankt sich bei Mario für die drei Jahre im Trikot des FC Bayern und wünscht ihm für die Zukunft alles Gute!“

Der 24-jährige Nationalspieler, dessen Vertrag noch bis zum 30. Juni 2017 gelaufen wäre, gewann in seinen drei Jahren in München mit dem FC Bayern dreimal die Deutsche Meisterschaft (2014, 2015, 2016), zweimal den DFB-Pokal (2014, 2016) sowie die FIFA-Klubweltmeisterschaft (2013) und den UEFA Super Cup (2013).

Mario Götze absolvierte für den deutschen Rekordmeister insgesamt 73 Bundesligaspiele (22 Tore), 26 Champions League-Spiele (9 Tore) und 10 Spiele im DFB-Pokal (4 Tore).

mh/Pressemitteilung Borussia Dortmund/FC Bayern München

Zurück zur Übersicht: FC Bayern

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser