Ukraine, Polen, Nordirland

EM 2016: Das sind die Gruppen-Gegner der DFB-Elf

  • schließen
  • Weitere
    schließen
UEFA EURO 2016, Gegner, Gruppe C, Deutschland, Ukraine, Polen, Nordirland
1 von 17
Weltmeister Deutschland tritt in der Gruppenphase der EM-Endrunde vom 10. Juni bis 10. Juli 2016 in Frankreich gegen die Ukraine, Polen und Nordirland an.
UEFA EURO 2016, Gegner, Gruppe C, Deutschland, Ukraine, Polen, Nordirland
2 von 17
Neben den Gruppen-Ersten und -Zweiten erreichen auch die vier besten Dritten ihrer Gruppen das Achtelfinale. Möglich macht das die umstrittene Ausstockung des Turniers auf 24 Teams. Und das sind die deutschen Vorrunden-Gegner.
UEFA EURO 2016, Gegner, Gruppe C, Deutschland, Ukraine, Polen, Nordirland
3 von 17
Der erste Gegner Deutschlands ist die Ukraine. Die frühere Sowjetrepublik feierte 2012 als Co-Gastgeber EM-Premiere als eigenständiger Staat. Erstmals sportlich qualifiziert - durch einen Zittersieg in den Playoffs gegen Slowenien.
UEFA EURO 2016, Gegner, Gruppe C, Deutschland, Ukraine, Polen, Nordirland
4 von 17
Diesen Mann kennen die deutschen Fußball-Anhänger und vor allem die Fans des FC Bayern noch sehr gut. Anatolij Tymoschtschuk (36) spielte von 2009 bis 2013 beim FC Bayern. Er ist Rekordnationalspieler der Ukraine.
Mykhailo Fomenko, UEFA EURO 2016, Gegner, Gruppe C, Deutschland, Ukraine, Polen, Nordirland
5 von 17
Bisherige EM-Teilnahmen: 1 - Größte Erfolge: WM-Viertelfinale 2006 - Trainer: Michail Fomenko (Foto) - Star: Andrej Jarmolenko (Dynamo Kiew).
UEFA EURO 2016, Gegner, Gruppe C, Deutschland, Ukraine, Polen, Nordirland
6 von 17
Deutsche Bilanz gegen die Ukraine: 2 Siege, 3 Remis, 0 Niederlagen - 10:5 Tore.
Stade Pierre-Mauroy, Lille
7 von 17
EM-Spieldatum: Gegen die Ukraine spielt Deutschland am 12. Juni im Stade Pierre-Mauroy in Lille.
UEFA EURO 2016, Gegner, Gruppe C, Deutschland, Ukraine, Polen, Nordirland
8 von 17
Deutschlands zweiter Gegner ist Polen. Das EM-Ticket sicherte natürlich Superstar Robert Lewandowski mit seinem Tor zum 2:1 gegen Irland. 2008 war Polen erstmals EM-Gast, ein Sieg sprang seitdem noch nicht heraus. Schon in der Qualifikation waren die Polen deutscher Kontrahent.

Weltmeister Deutschland tritt in der Gruppenphase der EM-Endrunde vom 10. Juni bis 10. Juli 2016 in Frankreich gegen die Ukraine, Polen und Nordirland an.

Das sind Deutschlands Gruppengegner bei der EM 2016

UKRAINE:

Angst und Schrecken verbreitet die Mannschaft um Ex-Bundesligaprofi Anatoli Timoschtschuk nicht. Erst ein Zittersieg in den Playoffs brachte sie nach Frankreich. Es geht allein um Rang drei.

Bisherige EM-Teilnahmen: 1 Größte Erfolge: WM-Viertelfinale 2006 Trainer: Michail Fomenko Star: Andrej Jarmolenko (Dynamo Kiew)

POLEN:

Das Ticket sicherte natürlich Superstar Robert Lewandowski mit seinem Tor zum 2:1 gegen Irland. 2008 war Polen erstmals Gast einer EM-Endrunde, ein Sieg sprang seitdem noch nicht heraus.

Bisherige EM-Teilnahmen: 2 Größte Erfolge: WM-Dritter 1974 und 1982, Olympiasieger 1972 Trainer: Adam Nawalka Star: Robert Lewandowski (FC Bayern München)

NORDIRLAND:

Die Nordiren hoffen bei ihrer EM-Premiere auf ein Erfolgserlebnis zum Start gegen Polen und wollen dann gegen die Ukraine unbedingt gewinnen. Motiviert von Leicester hoffen die Briten auf einen Coup.

Bisherige EM-Teilnahmen: - Größte Erfolge: WM-Teilnahmen 1958, 1982, 1986, EM-Quali EM 2016 Trainer: Michael O'Neill Star: Kyle Lafferty (Norwich City, ausgeliehen an Birmingham City)

Die Termine für die Gruppenspiele von Deutschland bei der EM 2016 stehen bereits fest:

12. Juni: EM-Gruppenspiel in Lille gegen die Ukraine (live im Free-TV und Live-Stream)

16. Juni: EM-Gruppenspiel in St. Denis/Paris gegen Polen

21. Juni: EM-Gruppenspiel in Paris gegen Nordirland

Fußball-EM 2016 in Frankreich: Spielplan, Stadien und Themenseite

In unserem Übersichtsartikel finden Sie alle Informationen zur EM 2016 in Frankreich: Spielplan, Termine, Ergebnisse, Gruppen und Kurzporträts der Austragungsorte. Außerdem haben wir alle wichtigen Fakten und Hintergründe zu den Stadien der EM 2016 zusammengestellt. Alle aktuellen Nachrichten erfahren Sie außerdem auf unserer Themenseite zur Fußball-EM 2016 in Frankreich bei tz.de.

Zurück zur Übersicht: Fußball

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare