Fußball-EM 2016

Die Stadien: Fakten und Hintergründe

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Hereinspaziert in die Stadien der Fußball-EM 2016! Hier sehen wir den Zugang zum Stade de France in Saint-Denis vor den Toren von Paris.

Paris - Die Fußball-EM 2016 in Frankreich wird in zehn Stadien ausgetragen. Hier gibt es alles Wissenswerte zu den Schauplätzen der Spiele der Fußball-EM 2016.

EM-Stadion in Bordeaux

  • Stade de Bordeaux
  • Heimatverein: FC Girondins de Bordeaux
  • Plätze: bis zu 42.000
  • Eröffnet: 2015

EM-Stadion in Lens

EM-Stadion in Lille

EM-Stadion in Lyon

  • Stade de Lyon
  • Heimatverein: Olympique Lyonnais
  • Plätze: 58.000
  • Eröffnet: 2015

EM-Stadion in Marseille

  • Stade Vélodrome
  • Heimatverein: Olympique de Marseille
  • Plätze: 67.000
  • Eröffnet: 1937

EM-Stadion in Nizza

  • Stade de Nice
  • Heimatverein: OGC Nice
  • Plätze: 35.000
  • Eröffnet: 2013

EM-Stadion in Paris

  • Parc des Princes
  • Heimatverein: Paris Saint-Germain
  • Plätze: 45.000
  • Eröffnet: 1972

EM-Stadion in Saint-Denis

  • Stade de France
  • Heimatverein: Französisches Nationalteam
  • Plätze: 80.000
  • Eröffnet: 1998

EM-Stadion in Saint-Étienne

EM-Stadion in Toulouse

Zurück zur Übersicht: Fußball-EM

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser