Bei einem Überfall

Wegen Handy: Nationaltorwart erschossen!

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Johannesburg - Südafrikas Nationaltorwart Senzo Meyiwa ist erschossen worden. Unbekannte sind in das Haus seiner Freundin eingebrochen und haben ihn überfallen.

Der südafrikanische Fußball-Nationaltorwart Senzo Meyiwa ist erschossen worden. Das meldete die südafrikanische Polizei am Sonntag. Die Fußballwelt reagiert geschockt.

Kevin-Prince Boateng reagierte auf Twitter bereits auf die Meldung:

Ebenso wie andere Sportler und Verbände, wie hier die Südafrikanische Premier Soccer League: 

Der 27-Jährige hielt sich laut Medienberichten mit Freunden in dem Haus seiner Freundin auf, als die Täter eindrangen. Offenbar forderten sie die Herausgabe von Meyiwas Mobiltelefon und feuerten dann auf den Torwart. Danach seien die drei Angreifer zu Fuß geflüchtet. Senzo Meyiwa wurde in ein Krankenhaus gebracht, konnte dort aber nur noch für tot erklärt werden.

Sein Verein Orlando Pirates kondolierte der Familie des Mannschaftskapitäns über Twitter.

Auch Kapitätn der Nationalmannschaft

Meyiwa bestritt 2013 sein erstes Länderspiel für die Bafana bafana. Zu Beginn der Qualifikation für den Afrika-Cup 2015 wurde er von Nationaltrainer Ephraim Mashaba zum Kapitän der Nationalmannschaft ernannt. Insgesamt spielte er sieben Mal für sein Heimatland.

Fotos vom Tatort:

mg/ro24, dpa/AFP

Rubriklistenbild: © AFP

Zurück zur Übersicht: Fußball

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Sie haben aber die Möglichkeit uns Ihre Meinung über das Kontaktformular zu senden.

Die Redaktion

Live: Top-Artikel unserer Leser