Eklat in erster tschechischer Liga

Hier wird ein besoffener Schiri vom Spielfeld gezerrt

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Pribam - Skandal in der ersten tschechischen Liga Synot Liga beim Spiel zwischen dem abstiegsbedrohten 1. FK Pribam und Slavia Prag. 

Nicht nur die Zuschauer im Stadion, auch viele am TV sahen einen völlig betrunkenen vierten Offiziellen Marek Pilny. Er taumelte und torkelte von Spielanfang an die Seitenlinie entlang, fiel sogar hin. 

Irgendwann wurde es einem Sicherheitsordner am Mittwochabend zu viel: Er führte den sichtlich betrunkenen vierten Schiedsrichter ab, der nicht mehr in Lage war, dem Spielgeschehen zu folgen. Der Ordner brachte ihn in den Innenbereich des Stadions.

Hier wird der vierte Offizielle abgeführt: 

Doch noch schlimmer: Auch der Torrichter Jiri Jech war nach Angaben von Radio Praha und Sport 1 nicht nüchtern! Laut dem Fußballverband FACR soll er während des Spiels sogar auf den Rasen uriniert haben. Beide Schiedsrichter wurden vom Verband gesperrt. Beiden droht nun der Verlust ihrer Schiedsrichter-Lizenz. 

Eklat überschattet Sieg von Slavia Prag

Auch dem Hauptschiedsrichter und seinen Linienrichter drohen nach Angaben von FACR-Boss Mirsolav Pelta disziplinarische Konsequenzen, weil sie den Vorfall nicht verhindert haben. 

Das Spiel endete mit einem 3:1-Sieg für Prag - doch das war durch den Eklat nur eine Randnotiz.

Rubriklistenbild: © Screenshot YouTube/News from football front

Zurück zur Übersicht: Fußball

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser