Embolo mit Knöchelbruch

Weinzierl mit Schalke nur 1:1 beim FC Augsburg

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Augsburgs Daniel Baier (nicht im Bild) erzielt den Treffer zum 1:1-Ausgleich gegen Schalkes Torwart Ralf Fährmann. Foto: Stefan Puchner

Das Wiedersehen mit dem FC Augsburg hatte sich Markus Weinzierl anders vorgestellt. Der Schalke-Coach muss sich an seiner alten Wirkungsstätte mit einem 1:1 begnügen. Und verliert einen Spieler.

Augsburg (dpa) - Die Verletzungsdiagnose von Sturmtalent Breel Embolo verdarb Markus Weinzierl endgültig die emotionale Rückkehr nach Augsburg.

Beim 1:1 (0:0) gegen seine alte Liebe FC Augsburg büßte der Trainer mit dem FC Schalke 04 in der Bundesliga nicht nur zwei Punkte ein, sondern sah auch keinen guten Fußball seiner Mannschaft. Und Embolo, der in der Anfangsphase ein Lichtblick im Schalker Spiel gewesen war, erlitt bei einem Foul von FCA-Verteidiger Konstantinos Stafylidis auch noch einen Knöchelbruch am linken Fuß.

"Das ist eine bittere Geschichte für uns, auf den Spieler monatelang verzichten zu müssen", äußerte Manager Christian Heidel betroffen. Der 19 Jahre alte Embolo soll noch am gleichen Tag operiert werden. Augsburgs Trainer Dirk Schuster entschuldigte sich beim Gegner und rüffelte seinen Außenverteidiger für die unnötige Grätsche mit den schwerwiegenden Folgen. "Augsburg hat uns den Schneid abgekauft", meinte Weinzierl, der bei seinem Team die Konsequenz vermisste.

Offensiv boten die Schalker zu wenig und konnten nicht an das 4:0 gegen Borussia Mönchengladbach anknüpfen. Das Traumtor von Neuzugang Nabil Bentaleb in der 65. Minute war eine überragende Einzelaktion. Die hochmotivierten Augsburger belohnten sich vor 30 660 Zuschauern für ihren hohen Aufwand und Teamgeist mit einem ebenfalls wunderbaren Distanzschuss von Daniel Baier (77.). Mit acht Punkten liegt der FCA in der Tabelle weiterhin vier Zähler vor den Schalkern.

Weinzierl wurde vom Augsburger Publikum mit freundlichem Beifall empfangen. Sie hatten die vier erfolgreichen Jahre mit dem Coach nicht vergessen. Zäh und zerfahren war lange das Geschehen auf dem Rasen. Einzig Embolo spielte zunächst stark - bis zu seinem frühen Aus nach 21 Minuten. Mit der Trage musste er vom Platz transportiert werden.

Für den Schweizer brachte Weinzierl als Mittelstürmer Klaas Jan Huntelaar, der weitgehend wirkungslos blieb. Beide Mannschaften starteten nur selten einen durchdachten Spielzug. Bei Augsburg hatte Jonathan Schmid eine Kopfballchance (35.). Auf der Gegenseite schoss Eric Maxim Choupo-Moting einmal volley knapp über das Tor (36.).

Die Augsburger spielten mit mehr Herz und Leidenschaft. Sie wurden punktuell gefährlich, etwa bei einem ersten Distanzschuss von Baier (50.). Das Schalker Offensivspiel war meist statisch und ohne großen Zug zum Tor. Dann schlug Bentaleb urplötzlich zu, sein Schuss aus spitzem Winkel sprang von Latte und Pfosten hinter die Torlinie. Zwei Minuten später musste Schalke erhöhen. Erst scheiterte Huntelaar an Marwin Hitz, dann schoss der eingewechselte Jewgen Konopljanka den FCA-Schlussmann im Nachschuss an. "Wir haben es versäumt, das 2:0 zu machen", haderte Weinzierl.

Augsburg schlug angetrieben von dem agilen Jonathan Schmid zurück, Baier traf aus fast 30 Metern in den Winkel. "Es ist angenehm, mit einem Punkt in den Geburtstag zu feiern", resümierte FCA-Manager Stefan Reuter, der am Sonntag 50 Jahre alt wird.

Bundesliga-Spielplan

Bundesliga-Tabelle

Bundesliga-Statistiken FC Augsburg

Bundesliga-Statistiken Schalke 04

Fakten zum Spiel

Daten und Fakten zu Trainer Weinzierl

Zurück zur Übersicht: Fußball

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser