Pinturault gewinnt "Kombi" in Wengen

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Alexis Pinturault

Wengen - Alexis Pinturault hat die Super-Kombination in Wengen gewonnen. Der französische Skirennfahrer fuhr am Freitag nach Rang 22 in der Abfahrt im abschließenden Slalom zu seinem dritten Weltcup-Sieg vor.

Ski-Rennläufer Alexis Pinturault hat seinen dritten Weltcup-Sieg gefeiert. Nach seinen Erfolgen beim Stadt-Rennen in Moskau im vergangenen Februar und beim Slalom in Val d'Isere im Dezember gewann der 21-Jährige Franzose zum Auftakt der Wettbewerbe in Wengen/Schweiz die Super-Kombination. Mit einem Rückstand von 1,15 Sekunden belegte Ivica Kostelic (Kroatien) Rang zwei.

Großen Jubel gab es bei den Schweizern. Der drittplatzierte Riesenslalom-Olympiasieger Carlo Janka (1,49 Sekunden zurück) holte die erste Podestplatzierung der Schweizer Männer in diesem Winter. „Das gibt Vertrauen, das war ganz wichtig“, sagte er. Die Deutschen lagen erwartungsgemäß weit zurück. Andreas Sander (Ennepetal) auf Rang 27 und Josef Ferstl (Hammer) auf Rang 30 holten allerdings immerhin noch Weltcuppunkte.

Die Schweizer Männer hoffen unterdessen nach ihrem bislang schlechtesten Winter der Weltcup-Geschichte auf Besserung bei der klassischen Lauberhorn-Abfahrt am Samstag. „Wir haben ein paar Eisen am Start, wir sind zuversichtlich“, sagte Janka, der den dritten Rang nur um Haaresbreite rettete. Im Ziel lag er nach einem Kampf durch die Tore nur zwei Hundertstelsekunden vor dem Österreicher Benjamin Raich.

sid

Die Sporthöhepunkte des Jahres 2012 in Bildern

Die Sporthöhepunkte des Jahres 2012 in Bildern

Zurück zur Übersicht: Sport-Mix

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser