Bad Aibling Fireballs

Erstmals Cheerleader beim Spitzenspiel

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Bad Aibling - Es ist das absolute Spitzenspiel der zweiten Bundesliga Süd. Die FireGirls werden gegen den Tabellenersten antreten und haben dabei eine ganz besondere Unterstützung.

An diesem Samstag, 1. März 2014, findet um 19.15 Uhr das absolute Topspiel der zweiten Bundesliga Süd in der Gesundheits- und Sportstadt Bad Aibling statt. Die FireGirls, als Tabellenzweiter, treffen auf den Spitzenreiter Grüner Stern Keltern. Im Hinspiel musste sich Bad Aibling auswärts nur mit vier Punkten geschlagen geben. Jetzt erwartet man im ausverkauften FireDome einen heißen Tanz und eine erfolgreiche Revanche.

Die Niederlage am vergangenen Wochenende in Sandhausen (60:71) hatte einen doppelt bitteren Beigeschmack. Im Vorfeld der Partie kam es aufgrund mangelnder Trainingsbeteiligung zu Differenzen mit zwei Spielerinnen, die schließlich beim Spiel fehlten. Unter der Woche konnten die Wogen wieder geglättet werden und zumindest Center Viktoria Wohlers wird weiterhin für die Fireballs spielen. Die Centerin konnte aufgrund von beruflichen Verpflichtungen kein geregeltes Trainingspensum abliefern, was zu Spannungen geführt hatte. Diese sind nun rechtzeitig zum Spitzenspiel gegen Keltern beseitigt.

Die Fireballs können damit auf einen wichtigen Baustein in der stärksten Defensive der Liga zählen. Mit dem Tabellenführer Grüner Stern Keltern ist gleichzeitig die offensiv stärkste Mannschaft der zweiten Damen Basketball Bundesliga zu Gast. Die FireGirls haben bisher am wenigsten Gegentreffer zugelassen, wohingegen Keltern die meisten Treffer erziele. Man darf also gespannt sein, ob es eine Verteidigungs- oder eine Angriffs-Schlacht geben wird. Ganz klarer Favorit für das Spiel ist Keltern, dass unbedingt aufsteigen möchte. Die Fireballs haben ihr Saisonziel jetzt schon durch das Erreichen der Playoffs geschafft, alles was oben noch drauf kommt ist das Sahnehäubchen. Somit können die FireGirls befreit aufspielen und die Chance ins Finale zu kommen, weiterhin wahren.

Gegen Keltern werden die Aiblinger Bundesliga-Damen dennoch das Maximum für die zahlreichen Fans im FireDome zeigen. Zum einen möchte man die weiße Heimweste behalten und zum anderen den Abstand auf den direkten Konkurrenten für Platz zwei, Heidelberg, mit drei Siegen weiterhin sehr komfortabel halten.

Die Fireballs hoffen auch auf ein Comeback von Emma Duinker. Ihr Heilungsprozess verläuft sehr gut. Sie ist schmerzfrei und ist schon wieder ins Training eingestiegen. Es gibt einige Neuerungen im FireDome. Die neue Cheerleader-Gruppe der Fireballs, die Cheerforce des TuS Bad Aibling unter Leitung der Trainerin Kathrin Deiss, wird zum ersten mal auftreten. Außerdem wird eine exklusive Tombola für wohltätige Zwecke veranstaltet. Unter anderem werden Tickets zum Euroleague-Spiel der FCB-Basketballer verlost.

Spielbeginn ist am Samstag, 1. März, um 19.15 Uhr im FireDome. Tickets an der Abendkasse sind noch erhältlich (6 Euro, ermäßigt 4 Euro),

Für das Auswärtsfahrt nach Heidelberg am 8. März gibt es einen Fanbus, der durch die ALLIANZ mitfinanziert wurde. Anmeldung für die Fahrt an geschaeftsstelleba-fireballs.de

Pressemitteilung TuS Bad Aibling Fireballs

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Zurück zur Übersicht: Regionalsport

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser