Neue Tribüne und mehr Entertainment

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+

Bad Aibling - Der Aufstieg der Fireballs sorgt für einige Änderungen: Unter anderem sollen eine neue Tribüne und ein aufgewertetes Entertainmentprogramm für Eindruck sorgen.

Immer näher rückt der Beginn der Erstligapremiere der Aiblinger FireGirls und seiner immer größer werdenden Organisation. An diesem Wochenende findet das Season Opening in Chemnitzstatt. Alle Teams der 1. Damen Basketball Bundesliga (DBBL1) treffen sich bei der offiziellen Saisoneröffnung und bestreiten gemeinsam den 1. Spieltag. Die Mangfalltalerinnen treffen hierbei am Sonntag im letzten Spiel gleich gegen einen Ligafavoriten, nämlich Marburg.

Die Bundesliga-Damen aus Bad Aibling sind seit Wochen sportlich fokussiert und im Hintergrund der Fireballs wird kräftig gearbeitet, um bei der eigenen 1. Bundesliga Veranstaltung am 11. Oktober sehr gut gerüstet zu sein.

Es gibt zahlreiche Erneuerungen

Manfred Kristian ist hierbei einer der treibenden Kräfte bei den Fireballs. Als Technischer Leiter und Hallenkoordinator der Fireballs verantwortet er sehr viele Einzelprojekte und war hautnah die letzten Monate sehr intensiv im Austausch mit der Stadt Bad Aibling, den Fachplanern und dem Architekten vor Ort im Firedome auf dem Sportpark Bad Aibling am Werke. Denn das „Wohnzimmer der Fireballs“ und Heimat von zukünftig über 800 Fans und Zuschauern, wurde in Sachen Brandschutz seit Juni ertüchtigt. „Die Verantwortlichen der TuS Bad Aibling Fireballs sind sehr dankbar und glücklich, dass der Stadtrat, der Sportreferent Erwin Kühnel und Bürgermeister Felix Schwaller das Vertrauen in die Fireballs gesetzt haben“, so der 1. Vorstand Stefan Bradaric.

Zurück zu Herrn Kristian: Neben dem Tribünenprojekt, dass er intensiv und akribisch über ein Jahr mit der Firma GS Tribünen GmbH, die u.a. auch den AudiDome des FC Bayern München Basketball mit Tribünen ausgestattet hat, hat Herr Kristian die schnelle VDSL-Internetdatenleistung, die neuen Lichter über dem Basketballspielfeld, die Renovierung und den Umzug der neuen Fireballs-Geschäftsstelle, das Werbebanden- und Bestuhlungs-Konzept im Firedome verantwortet. Er hat sich zudem noch so „nebenbei“ um die neue Homepage der Fireballs gekümmert, die bald online gehen wird.

Viele fragen sich vielleicht nun, warum man neue Lichter im Firedome unbedingt über dem Spielfeld benötigt. Der Grund liegt hier bei den Lizenzauflagen der DBBL und den Anforderungen des Fernsehens. Unter anderem hat sich der BR und das RFO angekündigt und möchten regelmäßig über die Fireballs berichten. Es wird eine LUX-Zahl von 750 benötigt, um optimale TV-Bedingungen zu haben. Im Firedome waren dies zwischen 400 und maximal 600 LUX. Zudem müssen die Fireballs auch das Live-Videostreaming gewährleisten. Hierbei war nicht nur die LUX-Zahl ausschlaggebend, man musste auch eine schnelle Datenleitung beantragen und die notwendigen infrastrukturellen Voraussetzungen schaffen.

Eine neue Tribüne und Entertainment pur

Mit das größte Projekt war die neue Tribüne im Firedome. Um genügend Sitzplätze zu schaffen, war die Firma eggs Unimedia und sein Geschäftsführer Herr Michael Deiß bereit sehr viel Geld zu investieren und somit sponsorte er den Fireballs und seiner onFire Sports Campus GmbH die neu Tribüne mit einem Fassungsvermögen von über 450 Personen. Am letzten Montag war es dann so weit, tatkräftig baute man die Tribüne von 8 Uhr in der früh bis abends um 19.00 Uhr auf. Viele ehrenamtliche Helfer unterstützen hier und schufen eine Stadionatmosphäre worauf sich die Fans freuen dürfen und wohl noch mehr Zuschauer anlocken werden.

In Sachen Entertainment wird man viele Neuerungen und Innovationen im Firedome in der neuen Saison 2014-2015 bieten können. Haben die Fireballs in den letzten Jahren schon durch ihre Familienunterhaltungs-Show gezeigt, dass man ein Sportereignis so gestalten kann, dass man von ganz jung bis ganz alt viele Menschen begeistern kann, wird man nun mit dem Aufstieg in die 1. Bundesliga noch eine Schippe drauf legen. Die Eventtechnik Firma M7 mit ihrem Geschäftsführer Herrn Stefan Linnerer verbessert die Akustik mit einem neuen Sound- und Boxensystem, wird einen modernen Eventbeamer mit einer professionellen Leinwand installieren und für die Lichteffekte im Firedome Sorge tragen.

Das Catering Team feilt weiter an ihrem Essens- und Getränke-Angebot und wird noch mehr Service bieten. Vor, während und nach dem Spiel werden Informationen dem Publikum über den neuen Beamer und einem eigenen Spieleranzeige-System gegeben. D.h. der Zuschauer wird dann über jede Spielerin wesentliche statistische Informationen erhalten. Der DJ Jonas Landgraf plant Soundeffekte bei besonders gelungenen Aktionen einzuspielen und der Medienbeauftragte und Hallensprecher Armin Bichler wird nach dem Spiel eine Neuerung bringen.

Ein Fantalk mit Interview von Spielerinnen und Coaches ist geplant. Zudem wurde von ihm schon ein neues Introvideo mit der Bundesliga-Mannschaft gedreht und für die Zuschauer wird es ein Informationsvideo mit der Erklärung der wichtigsten Basketballregeln geben. Und vieles mehr wie z.B. der Fireballs Song, der als Weltpremiere am 11.10.2014 durch die Band VAIT im Firedome performt wird. Vorverkauf der Dauerkarten ist gestartet. Es gibt noch ein gewisses Dauerkarten-Kontingent. Bitte unter geschaeftsstelle@ba-fireballs.de bei Frau Marina Lucillo melden. Normalpreis 70 EUR, ermäßigt 45 EUR. Auch Tagestickets sind über die Geschäftsstelle erhältlich. Hier ist der Normalpreis 8 EUR und ermäßigt 5 EUR.

Pressemitteilung Bad Aibling Fireballs

Zurück zur Übersicht: Regionalsport

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser