Biathlon-Weltcup: Die Bahn setzt Sonderzüge ein

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Landkreis - Vom 13. bis 18. Januar findet in Ruhpolding der Biathlon-Weltcup statt. Um den Gästen die Fahrt angenehmer zu gestalten, werden an diesen Tagen Sonderzüge fahren.

Von Dienstag, 13., bis Sonntag, 18. Januar, findet in Ruhpolding der Biathlon-Weltcup statt. Zur bequemen An- und Abreise mit dem Zug setzt die Südostbayernbahn im Auftrag der Bayerischen Eisenbahngesellschaft (BEG) zwischen Traunstein und Ruhpolding zahlreiche Sonderzüge ein. Die BEG plant, finanziert und kontrolliert den Schienenpersonennahverkehr in Bayern.

Zusätzlich zu den stündlichen Zügen des Grundfahrplans, die an allen Stationen halten, fahren vor und nach der Eröffnungsfeier und den Wettkämpfen Sonderzüge. Sie halten auch in Seiboldsdorf, Traundorf, Siegsdorf und Eisenärzt. Zwischen dem Bahnhof Ruhpolding und dem Biathlonstadion wird ein kostenloser Busshuttle angeboten.

Durch die Zusatzzüge gibt es jeweils rund vier Stunden vor Wettkampfbeginn und vier Stunden nach Wettkampende einen 30-Minuten-Takt zwischen Traunstein und Ruhpolding. Auch nach den Siegerehrungen fahren ab Ruhpolding um 20.48 Uhr, 21.22 Uhr, 22.43 Uhr und 0.03 Uhr noch Südostbayernbahn-Züge Richtung Traunstein, so dass das sperrzeitlose Nachtleben in Ruhpolding an diesen Tag ohne Promillesorgen genossen werden kann.

In Traunstein bestehen gute Anschlussverbindungen mit der Südostbayernbahn in Richtung Waging und Traunreut sowie mit dem Meridian in Richtung Salzburg und Rosenheim/München. Zwischen Traunstein (ab 21.52 Uhr) und Waging (ab 22.11 Uhr) fährt von Dienstag bis Samstag je ein Zusatzzug.

Für alle Besitzer einer tagesaktuellen Weltcup-Eintrittskarte sowie für alle akkreditierten WM-Helfer ist die Bahnfahrt ab Traunreut, Waging, Traunstein und Siegsdorf nach Ruhpolding und zurück kostenlos. Für die anderen Besucher bietet sich das kostengünstige Traun-Alz-Ticket für 6 Euro an. Die Tageskarte gilt für einen Erwachsenen sowie alle eigenen Kinder bzw. Enkelkinder bis 14 Jahre für unbegrenzte Fahrten auf den Bahnlinien zwischen Traunreut, Waging, Traunstein und Ruhpolding. Die zweite bis fünfte Person zahlt je 3 Euro. An Werktagen gilt das Traun-Alz-Ticket erst ab 8 Uhr. Fahrgäste aus dem übrigen Bayern fahren kostengünstig mit dem Bayern-Ticket.

Weitere Informationen zum Fahrplan und zu den Tickets sind unter www.suedostbayernbahn.de unter dem Stichwort „Events und Sonderverkehre“ zu finden.

Pressemitteilung Deutsche Bahn AG

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Zurück zur Übersicht: Regionalsport

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser