Einrad-Freestyle: Wacker-Mädels heimsen Titel ein

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Nina Herzog und Lisa Speckbacher (Deutsche Meister Paarkür)

Burghausen - Am Wochenende fanden in Niedersachsen die deutschen Meisterschaften im Einrad-Freestyle statt. Auch der SV Wacker Burghausen ging mehr als erfolgreich an den Start.

Am verlängerten Wochenende fanden in Harpstedt (Niedersachsen) die Deutschen Meisterschaften im Einrad-Freestyle statt. Unter den 254 Startern aus 40 Vereinen war auch der SV Wacker Burghausen mit 8 Sportlerinnen vertreten und ging mit 5 Einzelküren, 2 Paarküren und einer Gruppenkür an den Start.

Sechs von acht Küren schafften es in die Top 3

In den letzten Monaten vor der DM war intensives, fast tägliches Training angesagt, das mit einem 4-tägigen Trainingslager abgeschlossen wurde. Einen Tag Schulbefreiung und 10 Stunden Anreise mussten die Mädchen dann noch auf sich nehmen, um in Harpstedt an den Start gehen zu können. Der Aufwand hat sich jedoch gelohnt und das Ergebnis kann sich mehr als sehen lassen: Die SV Wacker Mannschaft holte den Meistertitel in der Einzelkür (Nina Herzog), in der Paarkür (Nina Herzog + Lisa Speckbacher) sowie den Vizetitel in der Gruppenkür. Bei den Juniorinnen holte Eva Krichelden Vizetitel in der Einzelkür, gefolgt von Julia Schüll auf Platz 3. Anna Gratzl + Julia Schüll schafften es mit ihrer Paarkür auf Platz 3 in der Expertwertung der Juniorinnen. Besser hätte es fast nicht laufen können, von insgesamt 8 Küren erreichten 6 Küren in der Meisterwertung (Expert) die ersten drei Plätze!

Jedoch lief nicht alles rund

Nina Herzog (17) konnte mit Ihrer Kür „Fallen Angel“ die Jury und das Publikum voll überzeugen. Alle Jurymitglieder werteten ihre Kür mit der Bestnote, was den Titelgewinn mit deutlichem Abstand zur Zweitplatzierten bedeutete. Auch in der Paarkür „like a butterfly“ war das Ergebnis mehr als eindeutig, auch hier gaben alle Jurymitglieder volle Punktzahl. Somit konnten Lisa Speckbacher (18) und Nina Herzog auch den Titelgewinn in der Paarkür mit nach Burghausen nehmen. Bei den Einzelküren der Juniorinnen (Junior-Expert) hatte Eva Krichel (14) mit ihrem Kürtitel „my heart skips a beat“ die Nase vorne und holte sich den Vizetitel, dicht gefolgt von ihrer Vereinskollegin Julia Schüll (14), die als „Lena Meyer-Landrut“ mit nur einem Punkt Abstand Platz 3 der Juniorinnen belegte. Julia Schüll und Anna Gratzl landeten mit ihrer Paarküt „badinfluence“ auf Platz 3 im Junior-Expert. Lisa Rentel (18), die mit einer Altersklassenkür an den Start ging, fuhr zu dem Song „thestoryofmylife“ eine sehr gefühlvolle Kür, leider passierten ihr ein paar kleine Fehler, so dass sie sich letztendlich mit Platz 4 der Altersklasse 18+ begnügen musste. Auch bei Anna Gratzl (14) lief es nicht ganz rund als „Troublemaker“ sie hatte ein paar Abstiege und musste sich mit Platz 6 begnügen.

Spannende Entscheidung bei der Gruppenkür

Krönender Abschluss war dann noch der Start in der Gruppenkür. Auch hier konnte sich die Leistung der SV-Wacker-Mädchen sehen lassen. Die Jury belohnte die Darbietung „Arabian Nights“ mit Punktegleichstand zur Kür „Around the World“ des Schmalfelder SV. Nachdem es aber keine zwei Meistertitel geben kann, entscheidet bei Punktegleichstand die Technikwertung. Hier lagen die Schmalfelder um nur einen Punkt höher, was ihnen den Sieg und uns den Vizetitel einbrachte.

Pressemitteilung SV Wacker Burghausen

Zurück zur Übersicht: Regionalsport

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser