Nachwuchs-Meisterschaft im Eiskunstlauf

Eisprinzessinnen bei Nachwuchs-Meisterschaften

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Antonia Moarcas

Pang - Auch dieses Jahr traten wieder zwei heimische Eiskunstläuferinnen bei den deutschen Nachwuchs-Meisterschaften an. Lena und Antonia hielten die Fahnen vom Sportverein hoch.

Die deutschen Nachwuchs-Meisterschaften im Eiskunstlauf fanden auch heuer mit Beteiligung von zwei heimischen Athletinnen in Oberstdorf statt. Lena Kreitmeier und Antonia Moarcas hielten die Fahnen vom SV Pang, in den Kategorien Nachwuchs und Jugend, hoch.

Lena Kreitmeier

In der Kategorie Nachwuchs Mädchen mit insgesamt 24 Läuferinnen startete Lena Kreitmeier. Nach einer bisher verletzungsbedingt schwierigen Saison war es ihr Ziel, eine Platzierung in den Top zehn zu erreichen. In ihrem ausdrucksstarken Kurzprogramm zu Flamenco-Musik, bekam sie die zweithöchste Note in den Programmkomponenten. Durch einen Sturz beim Dreifach-Salchow verlor sie jedoch wertvolle Punkte und ging als siebte mit 28,26 Punkten in die abschließende Kür am nächsten Tag. Hier zeigte Lena starke Nerven. Sie sprang den Dreifach-Salchow und wurde mit wiederum sehr hoher 'B-Note' belohnt. Für ihre Pirouetten und ihre Schrittpassage erhielt sie ebenfalls höchste Punkte und wurde somit abschließend vierte. Das ist ein großer Erfolg für Lena. Als nächster Wettbewerb steht für Lena die offene sächsische Meisterschaft in Chemnitz auf dem Programm.

Antonia Moarcas startete zum ersten Mal in der Kategorie Jugend Mädchen U18 und musste hierfür sowohl das Kurzprogramm als auch ihre Kür über die Weihnachtsferien verlängern. Sie zeigte im Kurzprogramm eine solide Leistung und konnte sich mit dem neunten Platz, mit nur 2,5 Punkten Unterschied zur Erstplatzierten, eine gute Ausgangsposition für den Kürwettbewerb sichern. Am zweiten Tag ging Antonia im Kürwettbewerb mit vollem Risiko an den Start und sprang zwei Doppelaxel, was keine andere Teilnehmerin im Programm hatte. Mit einem Sturz im ersten Doppelaxel und eine aufgerissene Pirouette, konnte sie die Platzierung in diesem starken Teilnehmerfeld jedoch nicht halten. Trotz einer sehr ausdrucksvollen und dynamischen Kür zur Filmmusik von James Bond wurde Antonia 11. von insgesamt 30 Starterinnen.

Pressemitteilung SV Pang

Zurück zur Übersicht: Regionalsport

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser