RGR-Piloten mit Licht und Schatten

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Das RGR Ortsclub Team erreichte diesmal nicht in Wertung das Ziel

Rosenheim - Das RGR-Team hat beim Rallye-Sprint in Deggendorf keinen guten Tag erwischt. Die Technik des Autos streikte. In der Einzelwertung lief es besser.

Der AC Deggendorf veranstaltete am vergangenen Samstag seinen zwölften Rallyesprint. Zu Gast war die gesamte südbayerische Motorsportelite. Insgesamt 55 Starter nahmen vom Rallyezentrum Deggendorf/Fischerdorf aus die 4,9 km lane Wertungsstrecke auf 99 Prozent Asphaltbelag, die insgesamt drei mal zu befahren war, unter die Räder.

Das Orstclubteam der Rallye-Gemeinschaft Rosenheim trat hier auf dem vereinseigenen Seat Ibiza Cupra, unterstützt von Luber und Partner, Rosenheim, zur Bestzeitjagd an. Leider schied das RGR-Team, bestehend aus den Piloten Besnik Berisha, Michael Dandl, Mike Hetz und Peter Zehetmeier nach dem ersten Wertungsdurchgang wegen technischen Defekt aus und konnte somit nicht in die Punktevergabe eingreifen.

Die RGR war bei dieser Veranstaltung aber auch mit Einzelstartern vertreten. In der Klasse H14 erreichte Dirk Hartmann auf Seat Ibiza den vierten Rang. Klassensieger wurde hier Thomas Madl, startend für die MSG Bayer. Wald mit VW Polo vor dem Bad Aiblinger Arwed Hafner, BMW 2002 und auf Rang drei mit Karl Maier auf Fiat Ritmo.

Der RGR´ler Marinus Wiesböck startet in Deggendorf erstmals mit dem Subaru Impreza WRX STi. Dem Raublinger RGR-Piloten gelangen zwei beachtenswerte Wertungläufe und er lag im Zwischenkassement auf dem sechten Gesamtrang. Ein Fahrfehler im letzten Wertungsdurchgang bedeutetet in der Wertungsgruppe N/F3A in der Endabrechnung Rang zwei. Hier holte sich der Böbracher Jörg Gronkowski, Mitusbishi EVO, startend für den veranstaltenden Verein, den Klassensieg.

Die Wertungsklasse NF8 war wieder mit 25 Startern die am besten besetzte Wertungsklasse. Auf BMW E36 Coupe stellte sich Martin Hartmann dem Wettbewerb. Auf dem von Racers Performance vorbereiteten Rallyefahrzeug erreichte er auf Rang zwölf das Ziel. Klassensieger dieser Wertungkategorie wurde Christian Allkofer, AMC Deuerling mit dem Renault Clio Ragnotti. Hier auf Rang zwei Johann Retzer mit Opel Astra GSi vom MSC Priental und auf Rang drei erreichte der Hengersberger Thomas Wallner mit Peugeot 306 RS das Ziel. Weitere Info´s unter www.rg-rosenheim.de.

Pressemitteilung RG Rosenheim

Zurück zur Übersicht: Regionalsport

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser