Vor den Special Olympics

Langlauf-Training mit Ex-Profi Tobias Angerer

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Traunstein - Lange ist es nicht mehr hin, bis zu den Special Olympics in Inzell. Und damit die Athleten gut vorbereitet sind, hat Tobias Angerer jetzt ein Langlauf-Training veranstaltet.

Doch bevor es für die Special Olympics-Athleten auf die Loipe in Abstreit gehen konnte, gab es erst einmal ein kleines Aufwärmtraining mit Tobias Angerer. Im Anschluss rasten die mehr als 20 Teilnehmer auch gleich los. Immer an ihrer Seite: der vierfache Olympiamedaillen-Gewinner. Mit Rat und Tat war er für die Athleten da und gab ihnen auch den ein oder anderen Tipp. Doch das war eigentlich gar nicht nötig: "Sie haben sich schon sehr gut bewegt. Ich habe ihnen gar nicht mehr viel beibringen müssen."

Und bald (02. März) geht es dann auch schon los mit den Special Olympics in Inzell. "Man merkt einfach, sie alle fiebern auf das Ereignis hin. Sie zählen die Tage, bis es endlich losgeht." Angerer selbst ist, zusammen mit den Teilnehmern Stefan Birnbacher (Ski Alpin) und Tanja Kirsch (Schneeschuhlauf), in diesem Jahr einer der Botschafter für die Nationalen Winterspiele für Menschen mit geistiger Behinderung.

Langlauf-Training mit Tobias Angerer

Doch er ist mehr als nur eines der "Gesichter der Spiele". Denn nach der Herausforderung von Stefan Birnbacher, muss der ehemalige Langlauf-Profi selbst bald wieder auf die Piste: "Ich auf Langlauf-Ski, der Stefan auf Alpin-Ski und das Ganze dann als Parallel-Slalom." Wann es zu dem Duell zwischen den beiden Sportlern kommt, steht allerdings noch nicht fest. "Jetzt liegt es am Veranstalter, dass er die Piste herbringt."

Rubriklistenbild: © ps

Zurück zur Übersicht: Regionalsport

Patrick Steinke

Patrick Steinke

Google+

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser