Basketballerinnen aus Wasserburg

So sehen Meisterinnen aus: TSV feiert das Double

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Gratulation zum zehnten Meistertitel: Die Basketballdamen des TSV sind erneut Deutscher Meister in der 1. Damenbasketballbundesliga.

Wasserburg - Die Basketballdamen haben das Double perfekt gemacht: Am Mittwochabend schlugen sie Saarlouis Royals im dritten Finalspiel mit 81:49 und wurden zum zehnten Mal deutscher Meister. 

Nie ist es Routine, immer ein besonderes Glücksgefühl: Mit großem Sportgeist, viel Engagement und sportlicher Spitzenleistung gelang es den Wasserburger Basketballdamen am Mittwochabend vor heimischen Publikum, das dritte Play-Off-Finalspiel in der Serie "best-of-five" wie die beiden vorausgegangenen auch für sich zu entscheiden. Saarlouis ist Vizemeister, die Ladys des TSV Wasserburg Deutscher Meister.

In Serie holten die Wasserburgerinnen den Titel nun zum vierten Mal in Folge. Seit zwei Saisons ist der TSV sowohl im Pokal als auch in der Meisterschaft ungeschlagen - eine einmalige Leistung im europäischen Profi-Basketball. 

Bei der Siegerehrung wurde viel gelacht und vor allem ein glückliches Team gesehen, das große Gemeinschaft demonstrierte. "Ich als TSV-Vorstand bin begeistert von dieser Leistung und freue mich wirklich sehr, dass so großer Teamgeist herrscht, den man sieht und spürt", so Dr. Martin Niehues nach dem Spiel.

Feiern mit den Fans

Die Spielerinnen samt Betreuer und den vielen Verantwortlichen, die im Hintergrund die Geschicke leiten für die Basketballerinnen, wollen sich am kommenden Dienstag, 3. Mai 2016 ab 18 Uhr ihren Fans zeigen und am Marienplatz wieder feiern.

Auch ein Besuch bei Bürgermeister Michael Kölbl dürfte wieder auf dem Terminkalender stehen. Beim finalen Spiel am Mittwochabend waren Vertreter der Sponsorenriege da, ebenso Bürgermeister, Landrat und freilich die vielen treuen Fans. Die Badriahalle war bestens gefüllt und der zehnte Titel in der 1. Bundesliga des Damenbasketballs ist ein Beweis dafür, dass in Wasserburg sportlich Höchstleistungen geschafft werden.

Zurück zur Übersicht: Regionalsport

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser