Vizemeister fordert Wasserburgs Meisterinnen

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+

Wasserburg - In der Badria-Halle steigt am Sonntag das Spiel zwischen den Wasserburger Basketball-Damen und den evo NB Oberhausen. TSV-Coach Wernthaler warnt vor den Gästen.

Zur Neuauflage des letztjährigen Playoff-Finales kommt es am Sonntag in der Badria-Halle: Um 16 Uhr empfangen die Wasserburger Basketball-Damen den Vizemeister 2014, evo NB Oberhausen, und wollen nach dem spektakulären 75:52-Sieg im EuroCup Women am Mittwoch gegen PEAC-Pécs auch in der DBBL den nächsten Erfolg holen.

„Bei der derzeitigen Belastung müssen wir in so einem Spiel sehr aufpassen, dass das nicht daneben geht“, mahnt Bastian Wernthaler, Coach des ungeschlagenen Bundesliga-Tabellenführers und amtierenden Deutschen Meisters, der mitten in den Englischen Wochen aus Pokal, Liga und EuroCup steckt. Wernthaler schätzt den Gegner aus Nordrhein-Westfalen weitaus gefährlicher ein, als der derzeitige siebte Tabellenplatz aussagt und lobt den neuen Oberhausener Coach: „Mein Kollege Stefan Mienack ist ein toller Basketballlehrer. Sein Team wird immer besser.“

Dass Mienacks Team etwas Zeit brauchen würde, um zusammenzufinden, war nach den großen Veränderungen nach der letzten Saison klar. Die zahlreichen und zum Teil prominenten Abgänge – allen voran von Nationalspielerin Birthe Timm, Valerie Nainima und Sharon Beld – mussten ersetzt werden. Die neuen Ausländerinnen Iva Grbas (Kroatien), Amber Stokes und Cortisha Hill (beide USA) erzielen jeweils knapp unter zehn Punkten.

Topscorer sind zwei Leistungsträger des vergangenen Jahres: Monique Reid mit 15,6 Punkten gefolgt von Lea Mersch (12,7). Nach einem holprigen Start in die Saison mit nur einem Sieg aus fünf Spielen haben sich die New Baskets mit zwei Erfolgen in Folge – zuletzt souverän mit 91:56 gegen Marburg – wieder an das Mittelfeld der Liga herangekämpft.

Die Wasserburger Fans erwartet am Sonntag also ein spannendes Spiel. Aber nicht nur das: Wie immer gibt es nach der Partie in der Badria-Gaststätte „By Enzo“ den Fanclub-Nachtisch für alle Zuschauer mit interessanten Interview-Partnern aus beiden Teams. Außerdem geht der Verkauf der Tombola-Lose weiter: Für zwei Euro kann sich jeder die Chance auf die tollen Gewinne der Endverlosung – Hauptpreis ist ein Ford Focus für ein Jahr von Auto Eder – sichern und gleichzeitig die Jugendarbeit der Basketball-Abteilung unterstützen. Und bei jedem Heimspiel winken zusätzlich tolle Zwischenpreise. Weitere Infos gibt es auf der Homepage www.basketball-wasserburg.de/tombola.

Pressemeldung des TSV Wasserburg

Zurück zur Übersicht: Regionalsport

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser