Basketball: "Sara ist ein Riesentalent"

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Die „Neuen“ in Wasserburg: Sara Vujacic (23), Claudia Calvelo (3), Shey Peddy (1), Anna Jurcenkova (12) und Daniela Vogel (10). Es fehlt noch: Sasha Tarasava

Wasserburg - Die Wasserburger Basketball-Damen haben sich vor Beginn der neuen Saison nochmal Verstärkung geholt: Die Slowenin Sara Vujacic ist eine Spielerin mit Perspektive.

Kurz vor Beginn der neuen Saison haben sich die Wasserburger Basketball-Damen nochmals verstärkt: Die junge Slowenien Sara Vujacic ist den Innstädterinnen dabei nach Aussagen von Abteilungsleiterin Gaby Brei „irgendwie zugeflogen“, aber erwies sich in einer kurzen Probezeit als absolute Verstärkung für den Trainingskader und eine Spielerin mit Perspektive, die längerfristig an den Verein gebunden wurde.

„Sara ist ein Riesentalent und hat definitiv das Potential, einmal eine Spielerin mit europäischen Format zu werden“, schwärmt Head-Coach Bastian Wernthaler von der 18-jährigen Aufbau- und Flügelspielerin: „Wir wollen sie hier aber in aller Ruhe weiterausbilden und behutsam aufbauen.“ So soll Vujacic im täglichen Training in der Bundesliga-Mannschaft dazulernen und auch erste Spielerfahrung auf höchster deutscher Ebene und im Europacup sammeln.

Eigentlich war die Kaderplanung in Wasserburg abgeschlossen, doch das Fehlen von Neuzugang Sasha Tarasava, die mit Weißrußland an der WM teilnimmt, und einige Verletzungen machten ein optimales Team-Training unmöglich, so dass über die Verpflichtung einer weiteren Spielerin nachgedacht wurde. Als dann die Anfrage des Vermittlers von Vujacic bei Gaby Brei landete, vereinbarte man schnell eine zweiwöchige Probezeit. Und es zeigte sich, sich, dass sie nicht nur die Trainingsbeteiligung erhöht, sondern auch ein absoluter Gewinn für den Verein ist. Vujacic wird wie auch Claudia Calvelo auch in der zweiten Mannschaft in der Regionalliga zum Einsatz kommen.

Die Schwester des zweimaligen NBA-Champions, Sasa Vujacic, sammelte in der letzten Saison erste Erfahrungen in der ersten slowenischen Liga beim GVT Slovensko Konjice, spielte aber hauptsächlich in der Jugend ihres Heimatvereins in Maribor. Für Slowenien nahm Vujacic an zwei Jugend-Europameisterschaften und der U19-Weltmeisterschaft 2013 teil, wo sie als siebzehnjährige 3,1 Punkte und 1,1 Rebounds im Schnitt erzielte.

„Ich wollte nach Deutschland kommen, um auf einem höheren Level zu spielen. Ich habe große Ambitionen und bin auch bereit, hart dafür zu arbeiten“, so die Gymnasiastin, die ihre Schule über Online-Kurse abschließen kann. In Wasserburg hat sie sich in der kurzen Zeit schon gut eingelebt: „Es ist eine sehr schöne Stadt und die Leute sind wahnsining nett.“ Am Montag (22.09.) können die Wasserburger Fans dann Sara Vujacic und das neue Team kennenlernen. Ab 19:00 Uhr findet in der Badria-Halle die offizielle Teamvorstellung mit einem Show-Match der Damen, Verlosung und Autogrammstunde statt.

Pressemitteilung TSV Wasserburg/ Abteilung Basketball 

Zurück zur Übersicht: Regionalsport

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser