Skaterhockey: Turmfalken Neubeuern punkten gegen Ingolstadt

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Herren 2 vs Ingolstadt

Neubeuern - Über jeweils drei Punkte durften sich die Junioren und die Herren 2 der Neubeurer Turmfalken vergangenes Wochenende freuen. Bei regnerischem 1. Mai waren die Mannschaften aus Ingolstadt zum Heimspiel angetreten. Ganz heiß waren die Junioren auf ihr erstes Saisonspiel - das letzte war mit einer Punktewertung ausgefallen (wir berichteten).

Gleich nach dem Eröffnungsbully kam Kapitän Max Neumann zum Abschluß und versenkte das Spielgerät nach nur 21 Sekunden. Ingolstadt schien noch gedanklich auf der Reise zu sein und kassierte den zweiten Treffer knapp vier Minuten später durch Nikolai Lemke. Die mit einem Rumpfkader angereisten Ingolstädter kamen im Verlauf des ersten Drittels besser ins Spiel aber die Anzeige verharrte beim 2:0. Das zweite Drittel war die logische Folge des Ersten, Ingolstadt schaffte es auszugleichen nach Toren in der 28. und 36. Spielminute. Dem war nicht genug, Ingolstadt drängte und ging eine Minute Später auch in Führung (2:3). Die genommene Auszeit schien Wirkung zu zeigen, denn die Neubeurer fingen wieder von vorne an zu spielen und trafen zwei Mal kurz vor Ende des zweiten Drittels durch Martin Bauer und Nikolai Lemke. Eine magere Führung von 4:3 zu Beginn des letzten Drittels ließen die Hockeyherzen höher schlagen. Ein spannendes Spiel bot sich den 40 Zuschauern. Trotz zwei weiteren Gegentreffern erkämpfte man sich einen 6:5 Heimerfolg. Die weiteren Tore erzielten Eva Lang und Martin Bauer. Es wäre durchaus mehr drin gewesen und man ärgerte sich über die Gegentreffer, die drei Punkte waren dennoch verdient.

Während die Ingolstädter Junioren ihr Spiel recht ordentlich gestaltete, haderten die Herren 2 der Gäste mit dem Platz und dem Regenwetter. So wäre die Geschichte des Spiels relativ schnell erzählt. Es waren die Turmfalken die bereits im ersten Drittel die Weichen auf Erfolg stellten. Philip Wehinger gelang in der elften Minute der Führungstreffer zum 1:0. Ein eher kurioses Tor gelang Entholzer Andreas in der 13. Spielminute zum 2:0 Endstand. Die rote Kugel war mehr oder weniger vom Rücken des Torwarts ins Tor herabgerollt. Einen Sahnetag hatte Neuzugang Yannik Sattler, der seinen Kasten in den folgenden zwei Dritteln sauber hielt. Die vielen Torchancen auf beiden Seiten hätten auch schnell ein anderes Ergebnis sein können.

Der nächste große Heimspieltag der Turmfalken Neubeuern ist erst wieder am 05. Juni. Ein äußerst Interessanter Tag, denn um 14:00 Uhr trifft die 2. Herrenmannschaft auf Meister Dillingen (Landesliga Süd). Um 16:00 Uhr ist Spielbeginn der Junioren gegen Meister Atting und um 18:30 Uhr startet die Erste Mannschaft in der Regionalliga Süd-Ost zum ersten Mal gegen Atting II. Für das Leibliche Wohl für die Besucher ist wie immer bestens gesorgt!

Pressemeldung TSV Neubeuern, Turmfalken / Manfred Lippert

Zurück zur Übersicht: Sport-Vereine

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweis

Inhalte Drittanbieter
Die in diesem Ressort aufgeführten Artikel und Meldungen stammen nicht von der OVB24-Redaktion, sondern von den Sportvereinen aus der Region. Die Inhalte dieser Pressemeldungen spiegeln nicht die Meinung der Redaktion. Die OVB24-Redaktion übernimmt für die Inhalte der Artikel keine Haftung. Sollten Inhalte der hier veröffentlichten Artikel gegen die Netiquette verstoßen, können Sie diese der Redaktion melden - über den Button „Fehler melden“ (unterhalb der Überschrift des entsprechenden Artikels).

Live: Top-Artikel unserer Leser