Skaterhockey: Turmfalken in Straubing

Mit acht Feldspielern die Halle gerockt!

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Erfolgreiche Erste Herrenmannschaft

Neubeuern - Zu Gast im Straubinger DEL Eisstadion waren vergangenen Samstag, 11. Juni, die Turmfalken Neubeuern gegen den IHC Atting. Mit schon fast Minimalbesetzung hatte die Begegnung der Ersten Herrenmannschaft einiges an Pulver zu bieten, denn endlich wieder ein Sieg musste her in der Regionalliga Süd-Ost der Herren.

So entwickelte sich auch das Spiel im ersten Drittel. Von Anfang an zeigten sich die Neubeurer konzentriert, überstanden eine Zeitstrafe und legten von Beginn an das eine oder andere Feuer vor dem Attinger Tor bis Alex Saffran in der sechsten Spielminute zur Führung einnetzte. Ab dem Zeitpunkt kamen auch die Attinger besser ins Spiel, die Chancenverwertung blieb aber auf der Seite der Gäste durch Tore von Adrian Schuster und abermals Alex Saffran. Ein Doppelschlag der Wölfe in der 17. und 18. Spielminute überraschte aber die passende Antwort hatten die Turmfalken erneut durch Adrian Schuster 15 Sekunden vor Ende des ersten Drittels zur 4:2 Pausenführung.

In einem sehr kampfbetonten zweiten Drittel fanden sich die Attinger Wölfe zurück ins Spiel und konnten die Neubeurer Feuer löschen. Atting wollte mehr und schafften in der 27. Minute auch den Anschluss. Den eher unglücklichen Ausgleich kassierten die Neubeurer nach einem Stellungsfehler in der 31. Minute. Eine Auszeit sollte die Neubeurer wieder wachrütteln und das tat sie auch: Michael Karrenberg beförderte die Plastikkugel kurz darauf ins Tor zur erneuten Führung. Chancen gab es hügen wie drüben und es blieb noch richtig spannend. Die Attinger Torfeuer wurden durch Schlussmann Armin Neubauer perfekt egalisiert aber die Turmfalken schlugen erneut zu und setzten sich mit einem weiteren Torerfolg zur 6:4 Führung zum Drittelende durch.

Dass ein zwei Tore Unterschied im Hockey nichts ist, wussten die Neubeurer zu Beginn des letzten Drittels. Es wurde da weiter gemacht wo man aufgehört hat. In Folge passte einfach alles bei den Falken und die Wölfe brachen mehr und mehr ein. Die Halle wurde im wahrsten Sinne des Wortes von den Turmfalken gerockt. Die Gäste hatten den längeren Atem und Atting wusste nur noch mit Einzelaktionen vor das Tor zu kommen. So gelang den Turmfalken im Minutentakt auch das achte, neunte und zehnte Tor. Eine mit Zusammenhalt und Moral kämpfende Truppe legte weitere Großfeuer vor dem Attinger Tor und können mit einem 12:5 Endergebnis mehr als zufrieden sein. Der Grundstein für die Aufholjagd in Richtung Tabellenmitte ist somit gelegt. Die Torschützen waren Alex Saffran (3), Adrian Schuster (2), Andreas Schuster (2), Michael Karrenberg (2), Josef Mayer (2) und Christian Boy (1).

Kommendes Wochenende geht es zum Tabellenführer nach Ingolstadt um weitere Punktejagd. Im zuvor stattgefundenen Juniorenspiel gewann der Titelfavorit Atting mit 19:1. Im Spiel reichte es nur um das eine oder andere Lebenszeichen zu setzen. So gelang Martin Bauer auch der Ehrentreffer in der 24. Spielminute.

Pressemeldung TSV Neubeuern, Turmfalken / Manfred Lippert

Zurück zur Übersicht: Sport-Vereine

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweis

Inhalte Drittanbieter
Die in diesem Ressort aufgeführten Artikel und Meldungen stammen nicht von der OVB24-Redaktion, sondern von den Sportvereinen aus der Region. Die Inhalte dieser Pressemeldungen spiegeln nicht die Meinung der Redaktion. Die OVB24-Redaktion übernimmt für die Inhalte der Artikel keine Haftung. Sollten Inhalte der hier veröffentlichten Artikel gegen die Netiquette verstoßen, können Sie diese der Redaktion melden - über den Button „Fehler melden“ (unterhalb der Überschrift des entsprechenden Artikels).

Live: Top-Artikel unserer Leser