Saisonziel geschafft

Hockey Damen steigen in die Regionalliga auf

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Die Rosenheimer Damen (in weiß) zeigten vollen Einsatz. Valentina Labonte und ihre Mitspielerinnen Laura Rumswinkel und Zita Remmelberger.

Rosenheim - Die Rosenheimer Hockey Damen können sich in der Relegation gegen den Ersten von Rheinland Pfalz/Saar durchsetzen

Mit einem Vorsprung von zwei Toren aus dem Hinspiel bestritten die Rosenheimer Hockey Damen am vergangenen Sonntag das Relegationsrückspiel in Bad Dürkheim. Ihre Taktik: Defensiv stabil stehen, abwarten was der Gegner macht und eigene Konter nutzen.

Die Dürkheimer Damen versuchten – wie es zu erwarten war - die Rosenheimer Abwehr von Beginn an unter Druck zu setzen, was ihnen auch in einigen Szenen gut gelang. Sie kamen immer wieder über Außen in die Mitte und konnten sich einige Torchancen im Rosenheimer Schusskreis erkämpfen. Doch die Rosenheimer Damen ließen sich davon nur wenig aus der Ruhe bringen und hielten konzentriert dagegen. SBR’s Torfrau Sandra Coutandin klärte in einigen Fällen entscheidend. Die Rosenheimer befreiten sich mittels langer Schlenzpässe nach vorne und gelangten so mit Kontern in die gegnerische Hälfte. Allerdings nutzten sie diese Gelegenheiten nicht konsequent und kamen deshalb zunächst eher weniger oft in den Dürkheimer Schusskreis. In den Auszeiten erinnerte Trainer Rainer Brech immer wieder an die starke Abwehrkraft der Rosenheimer Damen, beharrte auf die defensive Taktik und appellierte an seine Spielerinnen ihre Konter besser auszuspielen.

Eine druckvolle Dürkheimer Mannschaft, ein abwehrstarkes Rosenheimer Team und keine Tore – das war das Bild der ersten Halbzeit der Partie. Auch in der zweiten Halbzeit des Spiels änderten die Rosenheimer nichts an ihrer Taktik. Doch nun griffen sie die Kugel bereits frühzeitig ab, konnten sich immer besser aus ihrer eigenen Hälfte befreien und kamen mit schnellen Spielzügen vor das Dürkheimer Tor. Nach nur wenigen Spielminuten erspielten sie sich eine kurze Strafecke und verwandelten diese prompt mit einem Nachschuss durch Verena Lindner zum 0:1. Den Dürkheimer sah man die Enttäuschung regelrecht ins Gesicht geschrieben - schließlich mussten sie nun ganze drei Tore aufholen um noch eine Chance auf den Aufstieg zu haben. Die Rosenheimer wurden hingegen immer sicherer in ihrem eigenen Aufbau und erspielten sich mehr und mehr Schusskreisszenen im Dürkheimer Viertel. Es entwickelte sich ein spannendes „Hin und her“, bei dem allerdings die Rosenheimer Damen die Nerven behielten und den Sieg sicher nach Hause brachten.

Mit einem Gesamtsieg von 0:3 schaffen die SBR Damen damit ihr Saisonziel: den Wiederaufstieg in die Regionalliga Süd, in der sie kommende Feldsaison Mannschaften wie die Stuttgarter Kickers, HG Nürnberg und SC Frankfurt 1880 erwarten.

SB DJK Rosenheim Hockey

Zurück zur Übersicht: Sport-Vereine

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweis

Inhalte Drittanbieter
Die in diesem Ressort aufgeführten Artikel und Meldungen stammen nicht von der OVB24-Redaktion, sondern von den Sportvereinen aus der Region. Die Inhalte dieser Pressemeldungen spiegeln nicht die Meinung der Redaktion. Die OVB24-Redaktion übernimmt für die Inhalte der Artikel keine Haftung. Sollten Inhalte der hier veröffentlichten Artikel gegen die Netiquette verstoßen, können Sie diese der Redaktion melden - über den Button „Fehler melden“ (unterhalb der Überschrift des entsprechenden Artikels).

Live: Top-Artikel unserer Leser