1. Rosenheimer Sparkassen Kinder und Jugend Kriterium in Raubling/Kirchdorf

Heimkriterium des RSV Rosenheim

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Linus Scheitinger beim Siegessprint

Rosenheim - An diesem Wochenende fand rund um den Iko in Kirchdorf das erste Rosenheimer Sparkassen Kinder und Jugendkriterium statt. Dank perfektem Wetter und super Organisation war das Rennen gut besucht. Gefahren wurde um das Gebäude des Iko Sporthauses.

Beginnend mit dem „Fette Reifen“ Rennen nahmen neun Kinder teil. Nach fünf zu bewältigenden Runden gewann Simon Großmann aus Dauchau bei den Jungen und Theresa Weingand bei den Mädchen. In der Gruppe U 11 männlich standen mit Niklas Kuznik und Korbinian Wagenstetter zwei Fahrer des RSV Rosenheim am Start. Für beide bedeutete dies das erste Kriterium in dieser Klasse. Von Beginn an setzten sich Fabian Wrona von der Equipe Oberland und Korbinian Wagenstetter vom Feld ab und machten den Sieg unter sich aus. In einem spannenden Rennen gewann nach 15 Runden Fabian Wrona vor Korbinian Wagenstetter und Niclas Kuznik. Im Rennen der U 11 weiblich fuhr Emily Wagenstetter, die gerade in die U9 aufgestiegen war, ihr erstes Rennradrennen. Nach dem Start lag sie auf dem zweiten Platz, konnte diesen aber nicht bis zum Schluss halten und platzierte sich hinter Emily Schrag und Josefine Weingand als gute Dritte.

Linus Scheitinger vom RSV Rosenheim gewann im spannenden 15 Kilometer Rennen der Klasse U13 trotz eines Defekts knapp vor Erik Römer aus München und Benedikt Bässler. Daniel Schuller vom Skiclub Aising Pang wurde guter Vierter. Bei den Mädchen der Klasse U 13 setzte sich Maresa Stocker vor Vanessa Schuller vom Skiclub Aising Pang durch. Im großen Feld der Fünfzehnjährigen setzte sich nach 35 Runden Luca Dreßler vom RSV Irschenberg mit einem beachtlichen Schnitt von 40 Km/h vor Daniel Schrag und Michael Stocker durch. Lisa Ostler gewann bei den Mädchen.

Timo Pfandler vom RSV Rosenheim fuhr im Rennen der U17 in einem spannenden Finale mit Valentin Stanglmaier auf Platz sieben über die Ziellinie. Dieses Rennen wurde von Leandro d`Ecclesiis aus Gütersloh dominiert. Er gewann überlegen vor Anian Biberger Equipe Oberland und Quirin Haidl vom RSV Irschenberg. Paulina Klimsaa siegte in der Klasse U17 weiblich. Der RSV Rosenheim freut sich auf eine Wiederholung im nächsten Jahr.

Bayerische Bergmeisterschaft in Deggendorf

Die Bayerische Bergmeisterschaft wurde in Deggendorf in Form eines Bergzeitfahrens ausgefahren. Auf der fünf Kilometer langen Bergstrecke mit Start in Deggendorf wurde nach der aus dem nordischen Skisport bekannten "Gundersen-Methode"gefahren. Dabei gehen die besten Sportler mit den Zeitabständen aus dem Qualifikationslauf ins Rennen. Der erste Rennfahrer der ins Ziel kommt, ist auch der Sieger des Wettbewerbs. Bei strömendem Regen waren mit Marcus Pfandler, Peter Maier, Marius Zischka und Timo Pfandler gleich vier Fahrer des RSV Rosenheim am Start. Alle konnten sich für den Finallauf qualifizieren. Dieser gestaltete sich entsprechend spannend, da auf Grund des flachen letzten Abschnittes die Zeitabstände zugefahren wurden. Daraufhin lief im Masters Rennen alles auf einen Zielsprint hinaus, den Marcus Pfandler mit einem sechsten Platz und Peter Maier als Vierter beendete. Die Nachwuchsfahrer Marius Zischka und Timo Pfandler belegten die Plätze Vier und Zehn.

Pressemitteilung RSV Rosenheim

Zurück zur Übersicht: Sport-Vereine

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweis

Inhalte Drittanbieter
Die in diesem Ressort aufgeführten Artikel und Meldungen stammen nicht von der OVB24-Redaktion, sondern von den Sportvereinen aus der Region. Die Inhalte dieser Pressemeldungen spiegeln nicht die Meinung der Redaktion. Die OVB24-Redaktion übernimmt für die Inhalte der Artikel keine Haftung. Sollten Inhalte der hier veröffentlichten Artikel gegen die Netiquette verstoßen, können Sie diese der Redaktion melden - über den Button „Fehler melden“ (unterhalb der Überschrift des entsprechenden Artikels).

Live: Top-Artikel unserer Leser