St. Johann Masters Strassen WM

Peter Maier vom RSV Rosenheim wird Vierter bei der Weltmeisterschaft der Masters

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Marcus Pfandler am Anstieg zur Huberhöhe

Rosenheim - Eine ganze Woche dauerte das Großereignis in St. Johann/Tirol, bei dem die heißen Titelkämpfe um die Masters Weltmeisterschaftsmedaillen ausgefochten wurden. Beginnend mit dem Radweltpokal lieferten sich in den weiteren Kategorien Bergsprint, Zeitfahren, Masters und Junioren bei starker internationaler Konkurrenz und heißen Sommertemperaturen die Teilnehmer spannende Kämpfe. Stark vertreten war der RSV Rosenheim mit den Fahrern Peter Maier, Marcus Pfandler, Marius Zischka, Timo Pfandler und Korbinian Wagenstetter.

Beide von Marcus Pfandler (RSV Rosenheim) absolvierten Rennen fanden auf dem seit Jahren gleichbleibendem Streckenverlauf statt, welcher beginnend in St. Johann mit zwei steilen Rampen auf die Huberhöhe und nach Schwendt, sowie der langen, windträchtigen Geraden nach Erpfendorf eine Rundenlänge von 37 Kilometern aufweist. Markus Pfandler musste sich gegen starke internationale Konkurrenz durchzusetzen. Geprägt von vielen taktischen Manövern spiegelte sich dies im gesamten Rennverlauf im Rennen der Master 3 Fahrer wider. Als plötzlich eine einzige der zahlreichen Attacken von vier Fahrern von Erfolg gekrönt war, war ausnahmsweise kein RSV Fahrer mit von der Partie. "Einmal nicht dabei, und schon sind sie weg...“, so Pfandler, der mit einer riesen Portion Wut im Bauch schlussendlich in der Finalrunde alles auf eine Karte setzte. Mit einem Solo gelang es ihm, sich vom Hauptfeld abzusetzen und einen immerhin zufriedenstellenden 14. Platz im dichten Fahrerfeld zu erreichen. Die Medaillenränge erreichten Weiss Scottie (USA) vor Bauer Alexander (GER) und Schaefer Michael (GER).

Am Start in der Jahrgangsklasse 4 war Peter Maier vom RSV Rosenheim. Wie die ganze Woche über machten die 36 Grad Schattentemperatur den Anstieg zur Huberhöhe extrem selektiv. Auf der zweiten zu fahrenden Runde gelang drei Fahrern ein Ausreißversuch, den sie mit einer Minute Vorsprung bis ins Ziel halten konnten. Maier, der bis sieben Kilometer vor dem Ziel in dem mittlerweile 30 Mann starken Hauptfeld mitfuhr, attackierte und fuhr gemeinsam mit dem Belgier Jan Cortoos einen Vorsprung von 20 Sekunden heraus. Letztendlich konnten die beiden vor dem heranfliegenden Feld den knappen Vorsprung von vier Sekunden über die Ziellinie retten. Maier gelang es, den belgischen Fahrer im Zielsprint klar mit einigen Radlängen zu besiegen und verpasste somit nur knapp das Podest hinter dem Niederländer Ophof Edwin, Basili Valter (ITA) und Maik Beer (GER).

Im Zuge der Masters WM in Sankt Johann fanden auch zahlreiche Nachwuchswettbewerbe statt. Korbinian Wagenstetter fuhr als jüngster Teilnehmer in der Klasse U13 beim Airport Sprint, bei dem 500 Meter in eine Richtung gefahren wurde. Nach der Wende konnte er seine Führung zwar nicht mehr halten, wurde aber hinter dem Österreicher Huemer Rene und dem Dodi Alessandro aus Italien erfolgreicher Dritter.

Pfandler Timo, der erstmals internationale Rennluft schnupperte, hatte in der Klasse U17 zwei Runden über 76 Kilometer zu bewältigen. Im einzigen Regenrennen in der ganzen Woche kämpften die U17 Fahrer gegen Wind und Regen, wobei den Jugendlichen Steininger Fabian, Bleyer Pauli und Rammer Christian ein österreichischer Dreifacherfolg gelang. Timo Pfandler kam mit dem Hauptfeld als 14. ins Ziel.

Ebenfalls seine Sporen verdienen musste sich Marius Zischka in dem international besetzten Feld der Klasse der Junioren. In dem vom Team Auto Eder Bayern dominierten Renngeschehen, das nach drei Runden die ersten vier Plätze belegen konnte, wurde Marius Zischka guter Siebter.

Pressemitteilung RSV Rosenheim

Zurück zur Übersicht: Sport-Vereine

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweis

Inhalte Drittanbieter
Die in diesem Ressort aufgeführten Artikel und Meldungen stammen nicht von der OVB24-Redaktion, sondern von den Sportvereinen aus der Region. Die Inhalte dieser Pressemeldungen spiegeln nicht die Meinung der Redaktion. Die OVB24-Redaktion übernimmt für die Inhalte der Artikel keine Haftung. Sollten Inhalte der hier veröffentlichten Artikel gegen die Netiquette verstoßen, können Sie diese der Redaktion melden - über den Button „Fehler melden“ (unterhalb der Überschrift des entsprechenden Artikels).

Live: Top-Artikel unserer Leser