RSV Kids auf der Überholspur

Intensive Rennwochen mit einem Gesamtsieg von Emily Wagenstetter

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Emily Wagenstetter wird Gesamtsiegerin im Pölzcup

Rosenheim - An den vorhergehenden beiden Wochenenden fanden die zwei letzten Läufe der Saison im MTB Pölzcup statt.

Emily Wagenstetter startete für den RSV Rosenheim in Neuötting in der Klasse der U9, welche zwei lange Runden am Volksfestplatz und im angrenzenden Wald fahren musste. Auf dem rutschigen Kurs wurde den Mädchen auch durch die Überholmanöver der Jungen alles abverlangt. Emily konnte sich gleich in der ersten Kurve an die Spitze setzen, baute ihren Vorsprung aus und gab diese bis ins Ziel nicht mehr ab. Ihr Bruder Korbinian stand mit 18 Jungs am Start, wobei die U 11 drei lange Runden fahren musste. Nach mäßigem Start kämpfte er sich nach vorne, kam aber in der vorletzten Runde beim Kampf um Platz drei zu Sturz und wurde am Schluss immerhin noch Achter.

Am Samstag fand am Irschenberg ein weiterer Lauf zum EldoRado-Sparkassen-Kids-Cup statt. Mit dabei waren vom RSV Rosenheim Niklas Kuznik sowie Emily und Korbinian Wagenstetter. Bei Regen und Temperaturen um die zehn Grad war es für alle Teilnehmer sehr ungemütlich. Den Anfang machte wieder Emily die nach einer kürzeren Startrunde noch zwei lange Runden fahren musste. Nach einem sehr guten Start fuhr sie als Führende in die erste Kurve, rutschte dann aber weg und fiel auf Platz drei zurück. Im Verlauf des mit steilen und langen Bergpassagen gespikten Rennens, wurde sie noch von einer Verfolgerin überholt und am Ende gute Vierte. Der bislang auf Platz zwei der Gesamtwertung liegende Niklas Kuznik versuchte im Rennen der U9 seine Platzierung verteidigen. Nach einem guten Start lag er mit Beendigung der Startrunde noch aussichtsreich auf Platz zwei, konnte aber auf den zwei kräftezehrenden Runden, vorbei an der Irschenberger Aussichtskapelle, die Spitze nicht halten und musste zwei weitere Konkurrenten passieren lassen. Am Ende reichte es noch zu einem guten vierten Platz. Für Korbinian Wagenstetter waren in der U 11 vier Runden zu bewältigen, in denen er sich nach einem missglückten Start und verlorenem Anschluss durch das 26 Mann starke Feld nach vorne kämpfen musste. Schließlich fuhr er auf Platz 14 über den Zielstrich.

Die Chiemgau Arena war am Sonntag Austragungsort des zehnten und vorletzten Lauf des Pölzcups. Korbinian musste in der U 11 eine verkürzte und eine lange Runde auf diesem technischen Kurs fahren. Er erwischte einen guten Start und konnte sich in der Spitzengruppe platzieren. In einem spannenden und engen Rennen wurde er am Ende guter Fünfter. Die kurzen, steilen Anstiege und Abfahrten waren für Emily insbesondere nach den bereits zwei absolvierten Renntagen eine große Herausforderung. Nach mäßigem Start kämpfte sie sich auf Platz zwei nach vorne und konnte den Anschluss zu der Führenden herstellen. Die zwei setzten sich vom restlichen Feld ab, und Emily feierte nur knapp geschlagen ihren zweiten Platz .

Durch dieses Ergebnis war der Kampf um den Titelgewinn auf den letzten Lauf in Garching an der Alz am Freibadgelände verschoben. Neben Emily als Aufsteigerin in dieser Altersklasse, konnten auch zwei "alte "Mädchen diese Gesamtwertung gewinnen, sodass die junge RSV Fahrerin unbedingt gewinnen musste. Tatsächlich erwischte Emily einen super Start und konnte sich gleich an die Spitze setzen. Im weiteren Rennverlauf kontrollierte Sie das Feld und gewann unangefochten das Rennen. Durch dieses bravouröse Resultat sicherte sich Emily mit vier ersten, drei zweiten und einem dritten Platz als Jahrgangs-Jüngere, punktgleich mit Amilie Staller, den Gesamtsieg des Pölzcups. Korbinian Wagenstetters Zielsetzung war, auf Grund der vielen Straßeneinsätze und somit fehlenden Rennen im Cup, eine Erhaltung des achten Gesamtplatzes. Der RSV Nachwuchsfahrer wurde nach einen mäßigen Start in der ersten Kurve abgedrängt, so dass er sich auf dem 18. Platz wiederfand. Im weiteren Verlauf zeigte er eine starke fahrerische Leistung und sicherte sich somit sowohl im Rennen als auch in der Gesamtwertung den achten Platz.

Mit diesem tollen Ergebnis war die Rennsaison der Kinder aber immer noch nicht abgeschlossen. So fand in Benediktbeuern tags darauf auf einer sehr anspruchsvollen Strecke der vorletzte Lauf zum Eldorado Mtb Kidscup statt. Mit den Geschwistern Wagenstetter war auch Niklas und Marc Kuznik am Start. Emily fand sich nach dem ersten Anstieg auf Platz 12 wieder, kämpfte sich aber in einem guten Rennen bis zu der vor ihr liegenden Pia Juthe aus Holzkirchen nach vor und erreichte auf Platz fünf liegend das Ziel. Im Rennen der U 9 männlich startete Niklas Kuznik, der nach einem hervorragendem Start in der zweiten Kurve wegrutschte, und mit Verletzungspech ausschied. Mit ein bisschen Glück könnte er sich in der Gesamtwertung am nächsten Wochenende noch unter den besten drei platzieren.

Pressemitteilung RSV Rosenheim

Zurück zur Übersicht: Sport-Vereine

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweis

Inhalte Drittanbieter
Die in diesem Ressort aufgeführten Artikel und Meldungen stammen nicht von der OVB24-Redaktion, sondern von den Sportvereinen aus der Region. Die Inhalte dieser Pressemeldungen spiegeln nicht die Meinung der Redaktion. Die OVB24-Redaktion übernimmt für die Inhalte der Artikel keine Haftung. Sollten Inhalte der hier veröffentlichten Artikel gegen die Netiquette verstoßen, können Sie diese der Redaktion melden - über den Button „Fehler melden“ (unterhalb der Überschrift des entsprechenden Artikels).

Live: Top-Artikel unserer Leser