So feiern die Promis Weihnachten

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Die meisten promis verbringen die Weihnachtstage mit ihrer engsten Familie.

München - Weihnachten steht vor der Tür und die Vorbereitungen sind bereits in vollem Gange. Auch die Promis sind schon im Festtags-Fieber und zeigen der Welt, wie sie den Heiligen Abend verbringen.

Es gibt unterschiedliche Möglichkeiten, das Weihnachtsfest zu gestalten. Die meisten feiern im familiären Kreis ein besinnliches Fest zu Hause. Andere jedoch zieht es in die Ferne. So auch das Glamourpärchen Brad Pitt und Angelina Jolie. Die Familie hat über Weihnachten eine Ranch in Costa Rica angemietet um Ruhe vor dem Trubel der Stadt zu haben. Brad gefällt diese sogar so gut, dass er darüber nachdenkt die Immobilie zu kaufen.

Auch George Clooney und Neu-Freundin Stacy Keibler fliegen über die Festtage in den Urlaub. Ihr Ziel: Ein Luxusressort in Mexico, wo die beiden mit ihren Freunden Cindy Crawford und Randy Gerber das Weihnachtsfest verbringen.

So feiern die Stars Weihnachten

Bescherung mit Bushido: So feiern die Stars Weihnachten

Auch Heidi Klum ist auf das Fest eingestimmt. Das Topmodel hat sich dafür extra in Schale geworfen. Die Blondine twitterte ein Bild von sich in sexy Weihnachtskostüm im Aufzug. Die Bildunterschrift: "Mrs. Claus geht zur Arbeit."

Teuer ist Weihnachten so gut wie immer. Geschenke und Deko verschlingen einen Großteil des Monatsgehalts. Die Beckhams mussten aber wieder mal übertreiben. Die Promifamilie, die das Fest in ihrem noblen Anwesen in Herfordshire verbringt, hat umgerechnet 6000 Euro nur für die Dekoration des Christbaums ausgegeben.

Noch tiefer in die Tasche greifen müssen wohl Tom und Katie Cruise, deren Tochter Suri einen langen Wunschzettel hat. Neben Diamantohrringen und einer maßgefertigten Prinzessinenkleider-Kollektion steht ein eigenes Pferd auf der Wunschliste der Fünfjährigen. Angeblich haben Tom und Katie sich bereits darum gekümmert. Das Reittier, dass in einem der exklusivsten Ställe Los Angeles untergebracht werden soll, hat stolze 74.000 Euro gekostet.

Günstiger geht es bei Lady Gaga zu. Die Musikerin wird am ersten Weinachtsfeiertag ein bisher unveröffentliches Lied zum Gratisdownload anbieten, um ihrern Fans für die Unterstützung im letzten Jahr zu danken. Na dann mal frohes Fest!

tz

Zurück zur Übersicht: Stars

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser