Ein Goldfisch macht in Mode

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Franziska van Almsick präsentiert ihre Bademoden-Kollektion

Ex-Leistungsschwimmerin Franziska van Almsick ist das neue Gesicht von C&A und hat Bademoden entworfen.

Seit dem Ende Ihrer Schwimmkarriere haben Sie nicht nur Ihr soziales Engagement verstärkt, sondern gehen auch beruflich ganz neue Wege?

Ja, das stimmt. Ich habe ein Kinderbuch geschrieben und eine eigene Bademodenkollektion entworfen, die ab Mai 2009 bei C&A erhältlich ist – die „Franziska van Almsick at C&A Collection.“

Nach welchen Kriterien haben Sie die Kollektion entworfen?

In erster Linie soll die Bademode natürlich toll aussehen, aber sie muss auch zum breiten Angebot von C&A passen. Das heißt, in meiner Kollektion gibt es für jeden etwas – von sexy Bikinis über sportliche Badeanzüge bis zu ganz praktischen Modellen. Die Funktionalität der Modelle ist mir sehr wichtig. Da ich in meinem Leben schon unzählige Badeanzüge und Bikinis getragen habe, weiß ich ziemlich genau, worauf es in Fragen des Designs und des Materials ankommt.

Als Hochleistungssportlerin waren Sie es gewohnt, technisch perfekt ausgerüstete Schwimmanzüge zu tragen. Wie muss für Sie als Privatperson Bademode aussehen?

Es geht vor allem darum, sich in seiner „zweiten“ Haut wohl zu fühlen. Badeanzüge und Bikinis sollen deshalb nicht nur optisch ansprechend aussehen, sie müssen auch gut sitzen – an Land und im Wasser. In meiner Kollektion wird man deshalb keine überkandidelten Designs oder komplizierte, technische Funktionen finden. Sie besteht einfach aus trendiger Bademode, die sowohl zum Schwimmen taugt als auch am Strand toll aussieht.

Passen die Badeanzüge und Bikinis Ihrer Kollektion nur Frauen mit sportlich trainierter Modelfigur oder können sie auch von Frauen mit ganz normaler Konfektionsgröße getragen werden?

Ich habe Bademode für ganz normale Frauen entworfen – für große und kleine, schlanke und rundere. Da gibt es wirklich für jede Figur ein passendes Modell, das gut aussieht, perfekt sitzt und den eigenen individuellen Bedürfnissen entspricht. Am wichtigsten ist es doch, dass man sich in seinem Badeanzug oder Bikini wohl fühlt und nicht ständig das Gefühl hat, an sich herum zupfen zu müssen. Übrigens gibt es bei C&A für Frauen mit etwas üppigeren Formen auch eine sehr schöne XL-Bademodenlinie.

Wie hat Ihnen die Arbeit als Designerin gefallen? Könnten Sie sich vorstellen, diese kreative Seite noch weiter auszubauen?

Das ist doch für jede Frau ein Traum, ihre eigene Mode entwerfen zu dürfen. Es ist faszinierend zu erleben, wie aus einer Idee ein Produkt entsteht. Dafür möchte ich C&A auch noch einmal danken, vor allem dafür, dass mir soviel Vertrauen geschenkt wurde. Ich hoffe natürlich jetzt, dass die „Franziska van Almsick at C&A Collection“ den Kundinnen genauso gut gefällt wie mir. Wenn sie ein Erfolg wird, bin ich jederzeit gerne wieder dabei.

Wie wichtig ist Ihnen Mode?

Als ich noch Leistungssportlerin war, hatte ich kaum Zeit, mir Gedanken über mein Outfit zu machen. Heute lege ich viel mehr Wert auf Mode. Ich finde es schön, wenn die Kleidung, die ich trage, zur Situation aber auch zu meiner Stimmung passt. Ich fühle mich also zu Hause in Jeans und T-Shirt genauso wohl wie auf einer Gala im langen Abendkleid.

Zurück zur Übersicht: Stars

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser