Kates Familie bei Schiffsparade dabei

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Michael und Carole (li.), die Eltern von Herzogin Kate, nehmen an der Schiffsparade zum 60. Thronjubiläum der Queen teil.

London - Sie gehören zwar nicht zum engsten Kreis der Königsfamilie - die Eltern und Geschwister von Prinz Williams Frau Kate nehmen aber trotzdem an der Schiffsparade zum 60. Thronjubiläum der britischen Königin Elizabeth II. teil.

Kates Eltern Michael und Carole, ihre Schwester Pippa und ihr Bruder James fahren auf einem Schaufelraddampfer in der Nähe des Bootes der Queen mit, wie die Nachrichtenagentur PA am Sonntag berichtete.

Auf dem Boot der Königin werden neben Prinzgemahl Philip die Thronfolger Prinz Charles und Prinz William mit ihren Frauen Camilla und Kate sowie Prinz Harry sein.

Königin der Rekorde: Queen Elizabeth regiert seit 60 Jahren

Königin der Rekorde: Queen Elizabeth regiert seit 60 Jahren

Der zweitälteste Sohn der Queen, Prinz Andrew, wird mit seinen Töchtern Prinzessin Beatrice und Eugenie ebenfalls auf einem eigenen Schiff fahren. Mit dabei sind unter anderem der jüngste Queen-Sohn Prinz Edward mit Familie sowie Londons Bürgermeister Boris Johnson. Die einzige Tochter der Queen, Prinzessin Anne, fährt mit ihrem Mann auf einem weiteren Boot. Premierminister David Cameron und seine Frau Samantha grüßen die Königin von einem fest am Ufer der Themse liegenden Schiff.

Die Schiffsparade der Queen in Zahlen

Die Schiffsparade auf der Themse zum 60. Thronjubiläum der britischen Königin Elizabeth II. ist nach Angaben der Macher das größte Spektakel seiner Art seit 350 Jahren. Auch sonst gibt es beeindruckende Zahlen:

- 10,5 Millionen Pfund (12,5 Millionen Euro) lassen sich private Spender die Parade kosten. Hinzu kommen die Kosten für den Polizeieinsatz, die vom Steuerzahler übernommen werden.

- 5000 Polizisten sind in London im Einsatz

- 7000 Sicherheitsleute unterstützen die Polizei

- 20 000 Teilnehmer sind auf dem Wasser mit dabei

- 14 Brücken liegen auf der Strecke

- Mehr als 1000 Schiffe fahren bei der Parade mit

- Mehr als 7 Meilen (rund 11 Kilometer) Länge misst die Parade, wenn alle Boote hintereinanderliegen

- 25 Meilen (rund 40 Kilometer) des Themse-Flussufers sind in die Fahrt mit einbezogen

- 75 Minuten dauert es mindestens, wenn man die komplette Parade vom Ufer aus beobachten will

- 265 Boote werden von Ruderern ohne maschinelle Hilfe angetrieben

- 190 Boote von Polizei, Feuerwehr und Sicherheitskräfte sind im Einsatz

dpa

Zurück zur Übersicht: Stars

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser