Lindsay Lohan aus Entzugsklinik entlassen

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Lindsay Lohan: Entzug in 23 Tagen?

Los Angeles - Lindsay Lohan ist nach US-Medienberichten am Dienstag vorzeitig aus einer Entzugsklinik entlassen worden.

Lesen Sie auch:

Lindsay Lohan aus dem Gefängnis entlassen

Lindsay Lohan: Abrechnung mit ihrem Vater

Nach 23 Tagen im UCLA Medical Center in Los Angeles habe die 24-jährige Schauspielerin die geschlossene Anstalt verlassen, berichtete der gewöhnlich gut informierte Internetdienst “Tmz.com“.“Radaronline.com“ meldete, dass Lohan das Gebäude durch eine Hintertür verließ. Die Schauspielerin war am 2. August direkt aus dem Gefängnis in die Suchtklinik gebracht worden. Das Gericht hatte der Alkoholsünderin zunächst 90 Tage Entzug aufgebrummt.

Lohan war auch mit einer deutlich kürzeren Gefängnisstrafe davongekommen. Ursprünglich sollte der “Freaky Friday“-Star eine 90-tägige Haftstrafe wegen Alkohol- und Drogenvergehen absitzen. Schon nach 13 Tagen hinter Gittern durfte sie das Frauengefängnis Lynwood bei Los Angeles verlassen. Wegen Überfüllung der Gefängnisse in Kalifornien ist es dort üblich, Straftäter mit geringen Delikten und bei guter Führung schon nach Verbüßung eines Bruchteils des Strafmaßes auf freien Fuß zu setzen.

Polizeifotos von US-Stars

Polizeifotos von US-Stars

dpa

Zurück zur Übersicht: Stars

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser