Baumgartner verurteilt

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Salzburg - Felix Baumgartner, der als Extremsportler Bekanntheit erlangte, ist vor dem Landesgericht Salzburg wegen Körperverletzung verurteilt worden.

Lesen sie auch:

Extremsportler Felix Baumgartner ist am Dienstag, 6. November, wegen Körperverletzung verurteilt worden. Laut Medienberichten liegt die Geldstrafe, die das Landesgericht Salzburg verhängt hat, bei 1500 Euro. Das Gericht bestätigte damit ein vorheriges Urteil.

Baumgartner wurde vorgeworfen, einen anderen Mann geschlagen zu haben. Baumgartners Verteidiger gab an, dass sein Mandant in Notwehr gehandelt habe. Der Angeklagte selbst äußerte sich nicht öffentlich.

Der Vorfall ereignete sich bereits im Jahr 2010, als Baumgartner einen Streit zwischen einem Lkw-Fahrer und einem Autofahrer schlichten wollte. Es endete jedoch damit, dass Baumgartner den Lkw-Fahrer ins Gesicht schlug.

Erst vor wenigen Wochen erregte Felix Baumgartner mit seinem spektakulären Sprung aus 39 Kilometern Höhe weltweite Aufmerksamkeit

rm

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Stars

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser