Stromausfall: Die Queen sitzt im Dunkeln

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Queen Elizabeth saß in Kanada wegen eines Stromausfalls im Dunkeln.

Toronto - Während eines Staatsbankett zu dem die Queen und ihr Gatte Prinz Philip geladen waren fiel plötzlich der Strom aus. Die Dunkelheit unterbrach den Prinzen bei einer Preisverleihung.

Ein massiver Stromausfall hat Königin Elizabeth II und Prinz Philip zum Abschluss ihres Kanadabesuches vorübergehend in Dunkelheit gehüllt. Nach Angaben der “Globe and Mail“ brach die Stromversorgung in weiten Teilen von Toronto durch den Brand eines Transformer zusammen. Betroffen war auch das Fairmont Royal York Hotel im Zentrum der Stadt.

Das sind die wichtigsten Adelshäuser

Das sind die wichtigsten Adelshäuser

Dort waren die Queen und ihr Ehemann am Montagabend zu einem Staatsbankett mit insgesamt 380 Gästen geladen. Prinz Philip hatte gerade damit begonnen, die nach ihm benannten Auszeichnungen (Duke of Edinburgh Awards) an kanadische Jugendliche zu verleihen, als es stockfinster wurde. Nachdem der Notgenerator angesprungen war und den Saal zumindest schwach erleuchtete, setzte er die Preisverleihung nach Angaben der Zeitung ungerührt fort. Die Leitung des Hotels versicherte umgehend, dass auch die britische Monarchin wohlauf sei.

Toronto ist ebenso wie New York, Washington und andere Städte im Osten Nordamerikas seit Tagen von einer Hitzewelle mit Temperaturen bis zeitweise knapp 40 Grad Celsius betroffen. Wann die Stromzufuhr für das Luxushotel und die weitere Innenstadt von Toronto wieder hergestellt sein würde, war zunächst nicht abzusehen, berichtete die Zeitung. Ebenso fraglich war, ob und wie lange das Festessen auf Einladung des kanadischen Premiers ohne Luftkühlung stattfinden würde.

dpa

Zurück zur Übersicht: Stars

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser