Waldkraiburger verzaubert Christine Neubauer

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Christine Neubauer in Kleidern von Kay Rainer (v.l.): bei der Berlinale 2012, bei der Bambi-Verleihung 2011, beim Filmball 2012
  • schließen

München/Waldkraiburg - "Wow, schaut die gut aus!" Das hört Schauspielerin Christine Neubauer jetzt häufig, wenn sie über den roten Teppich geht. Ihr Geheimnis: ein Waldkraiburger!

Kay Rainer mit Karolina Kurkova (links) und Eva Padberg. Für deren TV-Show "Das perfekte Model" inszenierte Rainer eine Modenschau

Ein Waldkraiburger Designer erobert derzeit die roten Teppiche Deutschlands.  "Es fragen viele Promis bei mir an, ob ich für sie arbeiten könnte", sagt Kay Rainer (35) selbstbewusst. Doch Rainer, der sein Atelier in München hat, ist kein Mann für jede Frau: "Die Kundin muss schon zu mir passen." Wer nicht passt, kriegt einen Korb. Heidi Klum sei es jüngst so ergangen mit ihrer Show "Germany's Next Topmodel", sagt er.

Eine, die 100 Prozent passt, ist seit etwa einem halben Jahr die Schauspielerin Christine Neubauer. Seit sich TV-Quoten-Königin Neubauer und Rainer im Herbst 2011 bei einer Hotelparty in München zufällig über den Weg gelaufen sind, sind sie unzertrennlich. Modisch gesehen.

Christine Neubauer im Interview mit Innsalzach24: "Wir haben uns gleich toll verstanden und es wurde ein wunderschöner Abend." Am Ende dieses Abends war jedenfalls klar: Kay Rainer wird die Bambi-Robe 2011 für den TV-Star designen. Für Rainer der Moment, an dem seine Karriere abzuheben begann.

Es hätte auch schief gehen können. Rainer: "Wir hatten nur eine Anprobe, ich hatte eine Größe 36 machen lassen und war sehr nervös, ob es passt." Das tat es. 1A sogar. Christine Neubauer und ihre Managerin waren schwer beeindruckt.

Beeindruckt von der orangefarbenen Bambi-Robe waren später auch die Pressefotografen und die bunten Blätter der Republik. Christine Neubauer freut sich heute noch, wenn sie daran denkt: "Das Kleid kam unheimlich gut an - ein Traum." Die Schauspielerin erntete nicht nur am Bambi-Abend Komplimente und bewundernde Blicke, sondern auch später in der Presse.

Seitdem ist die Schauspielerin Kay Rainer bei ihrer Roten-Teppich-Garderobe so treu geblieben, dass Gesellschafts-Reporter den Designer schon augenzwinkernd mit "Hallo, Herr Neubauer!" begrüßen. Nach dem Bambi folgten der Presseball in Berlin, der Deutsche Filmball in München, der Mira Award in Berlin, die Goldene Kamera in Berlin und jetzt die Berlinale - überall trug Christine Neubauer eine Kay-Rainer-Kreation.

Der Star: „Seine Mode passt perfekt zu mir. Sie ist weiblich, entspricht meiner Vorstellung von Eleganz und ist der Spiegel meines Stils." Bei den Entwürfen arbeiten die Schauspielerin und der Designer eng zusammen. Wie? "Ich gebe ihm Inspiration", sagt Christine Neubauer. "Sie ist meine Muse", umschreibt es der Modemacher.

Star hin oder her, Kay Rainer lässt seiner prominenten Muse trotzdem nichts durchgehen, was er für unpassend hält. Kein Pardon bei Wünschen nach zu viel Haut: „Das nimmt den Reiz und die Spannung. Jede Frau darf sexy sein, aber bitte mit Glamour und Eleganz. Ein Blickfang fürs männliche Auge. Wichtiger aber ist die positive Aufmerksamkeit der Damen, denn deren Urteilsvermögen in Sachen Stil ist durch nichts zu trüben.“ Deshalb würde er seiner berühmten Kundin ein Kleid auch ausreden, wenn ihr das Modell gefällt, es aber seiner Ansicht nach für den geplanten Anlass unpassend wäre: "Ich bin schon streng."

Stichwort Kay Rainer:

Kay Rainer kam vor 35 Jahren in Altötting zur Welt und wuchs in Wotting-Lohkirchen und Waldkraiburg auf. Im Alter von 20 Jahren ging er nach München, studierte an der ESMOD und designt seit 2008 unter seinem eigenen Lable Event- und Abendkleider.

Ein Konzept, das für den Designer aufgeht. Christine Neubauer sagt, sie vertraue ihm völlig und kündigt an: „Wir werden auf jeden Fall weiter zusammen arbeiten. Mal schauen, was die Zukunft noch bringt.“ Für Rainer dürfte dies das Sprungbrett ins ganz große Business sein. Bislang gehören neben Neubauer auch die Schauspielerinnen Gaby Dohm und Katerina Jacob sowie TV-Moderatorin Frauke Ludowig zu seinen berühmten Kundinnen. Ein Promi-Platz wäre damit noch frei: „Ich arbeite mit maximal fünf prominenten Damen, denn Harmonie und Vertrauen sind die Basis für eine langfristige Zusammenarbeit“, sagt Rainer. Er will halt kein Mann für die Masse sein, nicht einmal, wenn es um Promi-Frauen geht.

Carmen Krippl/is24

Kay Rainer in "Das Perfekte Model"

Kay Rainer bei Padberg und Kurkova

Zurück zur Übersicht: Stars

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser