Deutscher Gecko-Dieb muss ins Gefängnis

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Wellington - In den Socken hatte ein deutscher Tourist vier seltene Grüngeckos versteckt, um sie aus Neuseeland heraus zu schmuggeln - aber die Naturschutzbehörden kennen kein Pardon.

Der 27-jährige Sozialarbeiter wurde angeklagt und am Freitag zu vier Monaten Haft verurteilt, berichteten Lokalmedien aus Christchurch.

Der Richter zeigt sich fast milde. Andreas H., der zu Hause andere seltene Reptilien hält, sei “eher ein verrückter Sammler als ein zynischer Wilderer“, meinte Richter Raul Nerve nach diesen Angaben. “Ich bin bereit, Sie wie einen irregeleiteten aber hoffnungslos begeisterten Wildliebhaber zu behandeln.“

Hätten Sie es gewusst? So alt werden Tiere

Hätten Sie es gewusst? So alt werden Tiere

Wildhüter hatten den Mann bei Jagen der Schmuck-Grüngeckos (Naultinus gemmeus) beobachtet. Er war in ihrem Visier, weil Grenzer bei seiner Einreise nach Neuseeland detaillierte Karten über den Lebensraum der Geckos in seinem Gepäck sahen, berichtete die Webseite courtnews.co.nz. Die Geckos kommen nur in Neuseeland vor. Nach diesem Bericht sind sie auf dem Schwarzmarkt in Europa rund 5000 Euro wert. Sie stehen in Neuseeland unter Schutz.

dpa

Zurück zur Übersicht: Welt-News

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser