Lebensgefährtin nahm Ehrung entgegen

Tragisch verunglückter Arch Gesamt-Dritter in Air-Race-WM

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Der österreichische Kunstflieger Hannes Arch war bei einem Helikopterflug tödlich verunglückt.

Salzburg/Las Vegas - Posthum erringt der tragisch verunglückte Kunstflieger Hannes Arch noch einen Titel! Nach dem Abbruch des  Saisonfinales des Red Bull Air Race Weltmeisterschaft in Las Vegas belegte er den dritten Gesamtrang.

Sechs Jahre lang waren der Abenteuersportler Hannes Arch und das Actionmodel Miriam Höller ein glückliches Paar - bis zu seinem plötzlichen Tod.

Das Saisonfinale der Red Bull Air Race Weltmeisterschaft in Las Vegas ist wegen zu starker Winde abgebrochen worden. Windgeschwindigkeiten von über 55 km/h führten auf dem Las Vegas Motor Speedway nach zuvor mehreren Unterbrechungen zur Entscheidung des Rennkomitees. Der Deutsche Matthias Dolderer hatte bereits vor dem Saisonfinale als Weltmeister festgestanden. Der Tannheimer ist der erste deutsche Titelträger der Kunstflug-Serie. Wie salzburg24.de berichtet, belegte den dritten Gesamtrang der bei einem Hubschrauberabsturz tödlich verunglückte Hannes Arch. Wie die Website berichtet, nahm Archs Lebensgefährtin Miriam Höller "in einer emotionalen Zeremonie" am Sonntag die Trophäe entgegen. 

Tragisches Unglück

Anfang September ist Hannes Arch bei einem Hubschrauberabsturz tödlich verunglückt. Ein weiterer Insasse überlebte schwerverletzt und harrte rund acht Stunden neben der Leiche von Arch aus, bis die Retter zu dem Wrack vordringen konnten. In einem Interview schilderte Reinhard B. den verhängnisvollen Flug: "Hannes hat sich durch das Gelände getastet, nur mithilfe der Scheinwerfer." Plötzlich sei vor ihnen eine Felswand aufgetaucht. "Er stieß einen Todesschrei aus, den vergesse ich nie."

Seit dem tragischen Tod von Arch ranken sich unterschiedlich Theorien um den Absturz. Neun Tage nach dem tragischen Unfalltod wandte sich seine Lebensgefährtin mit einem emotionalen Facebook-Post an die Öffentlichkeit.

hs/mh mit Material von SID und dpa

Zurück zur Übersicht: Welt-News

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser