Dieser Roboter ist schlau wie ein Kleinkind

  • schließen
  • Weitere
    schließen
Wird CB2 gestreichelt, prägt er sich die Empfindung ein

Osaka - CB2 denkt und reagiert wie ein Kleinkind. Der in Osaka entwickelte Roboter verfügt über die Intelligenz eines Zweijährigen. Er ist die menschlichste Maschine, die es je gab.

Überzogen mit einer hellgrauen Silikonhaut, wirkt der intelligente Android (Child Bot 2) schon fast unheimlich. Unter der Haut befinden sich Prozessoren, die allmögliche Daten verarbeiten. Es bewegt sich beim Atmen, strampelt mit den Füßen und registriert mit dessen beweglichen Augen die Umgebung.

Das Sehvermögen des japanischen Androiden geht sogar so weit, dass es Emotionen des Gegenübers erkennt und diese anschließend Kategorien wie Traurigkeit und Glück zuweist.

Das Bahnbrechende des CB2 ist, dass er dazulernen kann, wie ein echter Mensch. Wird CB2 an seiner hauchdünnen Haut gestreichelt, so prägt er sich diese Empfindungen ein und speichert sie auf seiner Platine in Clustern ab.

Seitdem das künstliche Kleinkind im Jahre 2007 erstmals vorgestellt wurde, hat es viel dazugelernt - mittels 51 Druckluft gesteuerten Muskeln läuft es gewandt durch Räume. In zwei Jahren soll CB2 auch einfach Sätze sprechen können und sogar mit anderen Menschen mitlaufen.

33 Kilogramm schwer und 130 cm groß ist CB2 einer der höchstentwickelten Roboter Japans. Andere japanische Firmen wie Toshiba entwickelten bereits an Haushaltshilfen, Empfangsrobotern oder Sekretärinnen. Künstliche Laufsteg Models sollen ebenso bald neue Mode präsentieren können - spätestens 2020 soll es soweit sein.

Zurück zur Übersicht: Wissen

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser