Im gesamten Chiemgau

Aircraft Philipp wirbt auf Hövels-Linienbus

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Landkreis Traunstein - Airbus meets Linienbus: Die Aircraft Philipp Gruppe verstärkt mit einprägsamer Werbung auf einem Linienbus ihre Aktivitäten in der Mitarbeitergewinnung.

Das Fahrzeug wird am Freitag, 10. Juni 2016, an die Fa. Hövels GmbH & Co KG übergeben. Diese wird den Bus im Öffentlichen Personennahverkehr im gesamten Chiemgau einsetzen. Dank der Vollbeklebung mit großen Flugzeug-Bildern an den Seiten und am Heck sticht der Bus sofort ins Auge. Der Slogan „Starten Sie in eine sichere Zukunft bei... aircraft-philipp.com“ motiviert künftige Auszubildende und Facharbeiter zum Einstieg bei der Aircraft Philipp Gruppe.

Das eigentümergeführte mittelständische Unternehmen fertigt an 3 Standorten in Deutschland (Ampfing, Karlsruhe und Übersee am Chiemsee) Präzisionsteile für die weltweite Luftfahrtindustrie.

Der Tätigkeitsschwerpunkt liegt in der Zerspanung aller gängigen Luft- und Raumfahrtwerkstoffe von Aluminium bis Titan und der Herstellung von Baugruppen.

Bauteile des Unternehmens sind in nahezu allen Projekten der weltweiten Luftfahrt vertreten.

Aircraft Philipp bietet engagierten und flexiblen Talenten interessante, vielfältige Aufgaben und beste Perspektiven für die Zukunft.

Der Werbepartner Hövels ist ebenfalls ein Inhabergeführtes mittelständisches Omnibusunternehmen aus Trostberg, dass mit 50 Omnibussen im Chiemgau Linien-/Schüler und Reiseverkehr betreibt.

Der Designvorschlag des auffälligen Buses kam von der Werbeagentur Demmler & Hofinger aus Traunstein.

Pressemitteilung Aircraft Philipp

Rubriklistenbild: © Aircraft Philipp

Zurück zur Übersicht: Wirtschaft

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Sie haben aber die Möglichkeit uns Ihre Meinung über das Kontaktformular zu senden.

Die Redaktion

Live: Top-Artikel unserer Leser