Wie Betriebe den Kampf um Fachkräfte gewinnen

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Rosenheim - Bundes- und landesweit herrscht Fachkräftemangel. Unterstützung bekommen die Betriebe in der Region jetzt von der IHK. Am 20. Februar findet eine Infoveranstaltung statt:

In der oberbayerischen Wirtschaft werden die Fachkräfte knapp. Deswegen hilft die IHK für München und Oberbayern den Unternehmen, sich als attraktive Arbeitgeber zu entwickeln. Unter dem Motto „IHK-Firmenbesuche – Fachkräfte sichern in der Praxis“ stellt die IHK erfolgreiche Firmenbeispiele vor.

Die Veranstaltungsreihe kommt am Mittwoch, 20. Februar 2013, unter Führung des Rosenheimer IHK-Gremiumsvorsitzenden Sebastian Bauer erstmals in die Region und besucht den Büromöbelhersteller Steelcase Werndl AG. Von 14 bis 16.30 Uhr können sich interessierte Unternehmer und Führungskräfte über die Personalstrategie des Unternehmens mit rund 530 Mitarbeitern am Standort Kolbermoor informieren.

Dazu berichten Martina Entreß, Director Human Resources Germany, und Stefan Kiss, Director Applied Research Consulting Germany, über Maßnahmen zur Vereinbarkeit von Familie und Beruf bei Steelcase Werndl und stellen die Philosophie des „Interconnected Workplace“ vor. Das ganzheitliche Konzept soll das Arbeiten, Lernen, Netzwerken und Wohlbefinden am Arbeitsplatz ermöglichen.

Wie die Social-Media-Kanäle Xing und Facebook für die Mitarbeitersuche verwendet werden, erläutert Carsten Franke, Vorstand bei der milch & zucker The Marketing & Software Company AG, Bad Nauheim. Die Veranstaltung ist kostenlos und findet bei der Steelcase Werndl AG, Rosenheimer Straße 78, 83059 Kolbermoor, statt.

Eine Anmeldung ist wegen der begrenzten Besucherzahl bis zum 11. Februar zwingend notwendig, unter Tel. 089 5116-1201 oder andrea.burger@muenchen.ihk.de.

Pressemitteilung IHK München

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Wirtschaft

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser