Scholz verlässt Steelcase

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Manfred Scholz

Rosenheim - Nach 21 Jahren Steelcase wendet sich Manfred Scholz, Vorstand der Steelcase Werndl AG, neuen beruflichen Herausforderungen zu.

Nach 21 Jahren Steelcase wendet sich Manfred Scholz, Vorstand der Steelcase Werndl AG und Vice President Operations EMEA (Europe, Middle East, Africa), neuen beruflichen Herausforderungen als COO bei ALNO AG, einem führenden Küchenhersteller zu.

Manfred Scholz studierte Holztechnik in Rosenheim und Wirtschaftsingeneurwesen in München und kam im Jahre 1992 als IT Organisator zu dem international führenden Büroeinrichter. Seit 2001 ist Manfred Scholz Mitglied des Vorstands der Steelcase Werndl AG - und seit 2005 auch Mitglied des Vorstands der Steelcase SA in Frankreich. Seit 2006 verantwortete er als VP European Operations neben den EMEA Werken auch die europäische Logistik, Qualität und die gesamte Auftragsabwicklung.

Mit der globalen Struktur des Mutterkonzerns, der Steelcase Inc. in Grand Rapids, war es seine Aufgabe die europäischen Werke von einer lokalen in nationale und schließlich in eine europäische Struktur zu überführen. Auch das von ihm verantwortete und europaweit eingeführte Auftrags-Abwicklungssystem „9-15“,das auf dem Leanprinzip basiert, sucht in der Branche seinesgleichen.

Jim Keane, Chief Operating Officer der Steelcase Inc.: „Wir danken Manfred Scholz ausdrücklich für sein großes Engagement für unser Unternehmen. Die Leistung seines Teams hat großen Anteil an der starken Marktposition von Steelcase. Für seine weitere berufliche und private Zukunft wünschen wir ihm alles Gute“.

Pressemitteilung Steelcase Werndl AG

Zurück zur Übersicht: Wirtschaft

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser