Fahrsicherheitstraining für Mitarbeiter

Bremsen, Schleudern und Co.: Adelholzener sichert Mitarbeiter ab

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+

Siegsdorf - Sicherheit im Außendienst: Die Adelholzener Alpenquellen GmbH ermöglichte den Mitarbeitern am 27. Juni 2016 ein umfangreiches Fahrsicherheitstraining und bereitete sie so auf mögliche Gefahrensituationen vor.

Außendienstmitarbeiter sind mit ihren Autos im Jahr überdurchschnittlich auf den Straßen unterwegs. So auch bei der Adelholzener Alpenquellen GmbH aus Siegsdorf. Um die Sicherheit der Mitarbeiter in Zeiten zunehmender Unfälle im Straßenverkehr zu erhöhen, hat der Getränkehersteller zu einem professionellen Fahrsicherheitstraining geladen.

Die Mitarbeiter im Vertriebsaußendienst als auch alle anderen Mitarbeiter mit einem Firmenfahrzeug wurden bei dem speziellen Training auf kritische Verkehrssituationen optimal vorbereitet.

Während des achtstündigen Intensiv-Fahrsicherheitstrainings simulierten die 52 Teilnehmer in kleinen Gruppen auf der ADAC Teststrecke an insgesamt drei verschiedenen Standorten (Augsburg, Gründau, Lüneburg) mit ihren eigenen Firmenfahrzeugen den Ernstfall. Dabei wurden sie auf mögliche Gefahrensituationen im täglichen Straßenverkehr hingewiesen. Mit den Trainern wurde über Sprechfunk kommuniziert.

Fahrsicherheitstraining bei Adelholzener Alpenquellen

Diese Inhalte wurden im Training vermittelt:

  • Mit welchen Fahrtechniken können kritische Situationen besser bewältigt werden?
  • Ihr Auto bricht aus, schleudert… Welche Gegenmaßnahmen sind sinnvoll und möglich?
  • Wie bremse ich am besten auf glatten und griffigen Fahrbahnen?
  • Kurven in der Kreisbahn fahren und dabei die „Fliehkräfte“ entdecken
  • Korrekte Sitzposition, Lenk- und Blicktechnik, nicht nur im Slalomparcours
  • Welche Rollen spielen ABS, ESP und Co.? Informationen zu Fahrtechnik, Fahrphysik und Fahrassistenzsystemen

Neben der Praxis wurden die Mitarbeiter der Adelholzener Alpenquellen GmbH auch in der Theorie auf prekäre Situationen und Gefahren im Alltag vorbereitet.

- ANZEIGE -

Zurück zur Übersicht: Wirtschaft

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

der Inhalt dieses Artikels entstand in Zusammenarbeit mit unserem Partner. Da eine faire Betreuung der Kommentare nicht sichergestellt werden kann, ist der Text nicht kommentierbar.

Sie haben aber die Möglichkeit uns Ihre Meinung über das Kontaktformular zu senden.

Live: Top-Artikel unserer Leser