Sonnencrème, O-Saft, Spaghetti und Co. 

Diese zehn Produkte sollten Sie besser billig kaufen

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Salz, Pasta, Tagescrème: Bei diesen Produkten liegen die billigen Marken weit vor den teuren. 

München - Höherer Preis, höhere Qualität - stimmt nicht! Ob Putzmittel oder Pasta, wir haben Produkte gesammelt, die billig einfach besser sind. Hier die Liste für Ihren nächsten Einkauf.

Sparen kann so einfach sein, man muss sich nur schlau machen. Die Stiftung Warentest bringt immer wieder zum Vorschein, dass günstige Discounter-Produkte teure Markenwaren um Längen in der Qualität schlagen. Schön und gut - nur das Wissen allein hilft einem beim Einkaufen noch nichts. Deshalb hier ganz konkret: Zehn Produkte, die Sie nie wieder teuer kaufen sollten.

Badreiniger

Vergessen Sie Sagrotan, Cillit Bang & Co. Der Testsieger aus dem Jahr 2016 kommt von der Edeka-Hausmarke "Gut & Günstig" und heißt "Power Reiniger". 

Preis: ca. 1,99 Euro (27 Cent pro 100 ml); 

Spar-Vergleich: Am teuersten ist "Viss Kraft & Glanz Bad & Dusche" (0,44 Euro pro 100 ml), das nur die Note "ausreichend" bekommt. Test-Schlusslicht ist übrigens Werbe-Kultfigur Meister Proper (0,28 Euro pro 100 ml).

Spaghetti

Da können die Italiener einpacken. Die Kaufland-Spaghetti hängen Barilla & Co. um Längen ab. 

Das dürfte alle Italiener sehr hart treffen: Bei einem Test aus dem Jahr 2015 hat die Hausmarke des deutschen Discounters Kaufland die beste Pasta. Die Bestnote (1,8) bekamen die Spaghetti K-Classic.

Preis: 0,49 Euro pro Packung (500 Gramm)

Spar-Vergleich: Die Marken-Pasta von Barilla erreichte nur die Note 2,1 und kostet 1,59 Euro. Hier geht es zum Pasta-Test. 

Sonnencrèmes

Das lässt den Geldbeutel erstrahlen: Beim aktuellen Test von 17 Sonnencremes und -sprays mit den Sonnenschutzfaktoren 15 und 20 zeigte sich, dass guter Schutz nicht teuer sein muss: Das günstigste Produkt wurde Testsieger - eine Sonnenmilch vom Discounter - die Cien Sun von Lidl.

Preis: 0,92 Euro

Spar-Vergleich: Das teuerste Produkt für 36 Euro von Lancaster schnitt nach Angaben der Tester insgesamt nur „befriedigend“ ab. Hier geht's zum Sonnencrème-Test

Katzen-/Hundefutter

Auch beim Katzenfutter gilt die Devise "Besser billig". Das beste Produkt im Test kommt von Kaufland/K-Classic (Adult, Zarte Häppchen in feiner Sauce mit Truthahn und Leber).

Preis: ca. 0,35 Euro (8 Cent pro 100 Gramm)

Spar-Vergleich: Teure Katzenfutter wie Royal Canin (1,39 Euro) und Felix (85 Cent) erhielten sehr schlechte Bewertungen, da sie deutlich zu viel Kalzium oder Phosphor für die Vierbeiner enthielten. Auch Whiskas (60 Cent) schnitt nur mit ausreichend ab. Bei Hundefutter verhält es sich übrigens ganz ähnlich: Die Vitacomplete Premium Komplett-Mahlzeit von Edeka schnitt am besten ab und gehört mit knapp drei Euro auch zu den günstigsten Produkten.  

Deodorant (ohne Aluminiumsalze)

Die gute Nachricht gleich vorweg: Beim Test von 2014 schützten die meisten Deodorants (ohne Aluminiumsalze) für Frauen zuverlässig vor Körpergeruch. Auch hier muss man nicht tief in die Tasche greifen. Testsieger ist das CD Deospray Wasserlilie (ca. 1,99 Euro). Beinahe genauso gut, aber deutlich günstiger: Aldi (Nord)/Kult Clear Touch Deodorant. 

Preis: ca. 0,85 Euro

Spar-Vergleich: Weleda Citrus Deodorant (ca. 10,20 Euro) schnitt etwa beim Schutz vor Achselschweiß miserabel ab, insgesamt nur mit ausreichend. Auch bei den Männern enttäuschte eines der teuersten Sprays (Logona Mann, Deo Spray Bio Ginkgo & Coffein für satte 9,95 Euro) - und das Lidl-Produkt (Cien Men, 85 Cent) schnitt mit am besten ab. 

Orangensaft 

Beim Orangensaft hängt das Discount-Produkt die Markenware ab. Sieger beim Test von 2014 ist das Getränk von Aldi Süd/Rio d'oro Orange. 

Preis: 0,95 Euro (1 Liter)

Spar-Vergleich: Das viel beworbene Produkt "HOHES C" schneidet schlechter ab, aber immer noch gut, ist allerdings deutlich teurer (1,69 Euro). Dass man auch bei Discount-Ware genau vergleichen muss, zeigt der Edeka-Saft Karibische Orange: Er erhielt gerade einmal das Prädikat "mangelhaft" von den Testern. 

Zahnpasta 

Frischer Atem, gesunde Zähne: wichtig! Das muss aber nicht teuer sein. Im Gegenteil, viele hochpreisige Zahncrèmes konnten beim Test 2015 nicht überzeugen. Klarer Gewinner waren Discount-Produkte: Kaufland K-Classic/Dental (Kräuter), Aldi Süd Friscodent (Kräuter) und Lidl Dentalux Complex 3 (Kräuter Fresh).

Preis: 0,45 Euro (alle)

Spar-Vergleich: Biorepair (milde Zahncrème) für 5 Euro schneidet lediglich mit „mangelhaft“ ab. 

Speise-Salz

Kaum ein Haushaltsprodukt wird so oft benötigt wie Salz. Am besten -und billigsten- greift man hier zu einem Produkt von Aldi Süd. Testsieger (2013) ist das Discounter-Jodsalz mit Fluorid.

Preis: 0,19 Euro (0,04 Euro pro 100 Gramm) 

Spar-Vergleich: Das bekannte Bad Reichenhaller Markenjodsalz mit Fluorid schneidet mit befriedigend ab und kostet 0,79 Euro (0,16 Cent pro 100 Gramm); Sel (mit Meersalz Jod und Fluorid) erreichte nur ein ausreichend und kostet 0,75 Euro (0,15 Euro pro 100 Gramm). 

Tagescrèmes mit UV-Schutz

Für die Schönheit greift man ja auch gerne mal tiefer in die Tasche - unnötig. Die beste Tagescrème mit UV-Schutz kommt vom Testsieger 2014: Nivea, Aqua Effect, Feuchtigkeitsspendende Tagescreme LSF15. 

Preis: 3,75 Euro (ca. 0,75 Euro für 10ml)

Spar-Vergleich: Die teurere Crème Vichy Aqualia Thermal UV LSF 25 für 20,90 Euro (4,20 Euro für 10ml) erhielt lediglich das Prädikat befriedigend. 

Diese Billig-Produkte sind Testsieger: So sehen sie aus

Mineralwasser

Hier ist es ganz einfach: Kistenschleppen adé. Laut neuen Ergebnissen der Stiftung Warentest kann Leitungswasser locker mit Mineralwasser mithalten. Das stille Wasser aus der Flasche kann in manchen Fällen sogar krank machen.

Preis: zum Beispiel ca. 1,55 Euro pro Kubikmeter (1000 Liter) in Bayern

Spar-Vergleich: Da können selbst die Discounter wie Aldi mit 13 Cent pro (einem!) Liter nicht mithalten. 

kg

Zurück zur Übersicht: Wirtschaft

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser