Mit Wohn-Riester doppelt sparen

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+

München - Wohn-Riester lohnt sich doppelt. Wer Riester-Zulagen und Steuervorteile zum Eigenheimkauf nutzt, ist früher schuldenfrei und kann mehrere tausend Euro sparen.

„Besonders gefördert werden Familien“, sagt Marcus Weismantel, Finanzexperte von Schwäbisch Hall. Eine vierköpfige Familie kann nach Finanztest- Berechnungen beim Eigenheimkauf bis zu 50.000 Euro sparen. „Aber auch für Singles lohnt sich Wohn-Riester“, ergänzt Weismantel. Ein Beispiel der Bausparkasse Schwäbisch Hall zeigt: Der Bauherr ist durch die Riester-Förderung bis zu viereinhalb Jahre früher schuldenfrei und spart mehr als 21.000 Euro.

Im Beispiel möchte ein Single mit einem Jahreseinkommen von 50.000 Euro eine Eigentumswohnung kaufen. Er benötigt dafür einen Kredit über 150.000 Euro und vergleicht zwei Angebote: Einen klassischen Kredit bekommt er zu einem effektiven Jahreszins von 3,42 Prozent. Die günstigen Zinsen sind über die gesamte Laufzeit sicher. Bei einer konstanten Rate von monatlich 714 Euro ist er nach 26 ½ Jahren schuldenfrei.

Die Alternative ist ein so genannter Kombikredit, ebenfalls mit einer konstanten Rate von 714 Euro. Dabei bekommt der Bauherr die 150.000 Euro sofort als tilgungsfreies Darlehen ausbezahlt, gleichzeitig bespart er einen Bausparvertrag. Ist dieser zuteilungsreif, löst er damit das Vorausdarlehen auf einen Schlag ab.

Der große Vorteil beim Kombikredit: Der Bausparvertrag ist riesterfähig. Nutzt der Bauherr die jährliche Riester-Zulage von 154 Euro für Extra-Einzah-ungen und Sondertilgungen, ist die Immobilie bereits nach rund 24 Jahren entschuldet. Berücksichtigt man zudem die für den Riester- Bauherrn möglichen Steuervorteile, ist er sogar schon nach rund 22 Jahren schuldenfrei – viereinhalb Jahre früher als beim Kredit ohne Riester-Förderung. Dadurch spart der Bauherr bares Geld: Die Gesamtkosten sinken um mehr als 21.000 Euro, von 76.404 Euro auf 55.065 Euro. Der effektive Jahreszins des Kombikredits liegt bei nur 3,05 Prozent.

Die Riester-Gewinner

Wohn-Riester ist für Bauherren erste Wahl: „Ein Single erhält jährlich bis zu 154 Euro an Riester- Zulagen, eine vierköpfige Familie mit zwei kleinen Kindern bis zu 908 Euro“, sagt Weismantel. Hinzu kommen Steuervorteile, deren Höhe das Finanzamt im Rahmen der jährlichen Steuererklärung berechnet. Im Gegenzug werden die Riester- Vorteile auf einem sogenannten Wohnförderkonto erfasst, das Bauherren ab Renteneintritt versteuern müssen.

Pressemitteilung NBB Kommunikation GmbH

Zurück zur Übersicht: Wohnen

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser