Planen, bauen und sanieren

Revolution in der Heiztechnikindustrie: Jetzt werden Abgase minimiert!

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Rosenheim - Der neue ETA eHack Hackschnitzekessel ist die Weiterentwicklung einer 10-jährigen Erfolgsgeschichte. Der integrierte Partikelabschneider ist eine Revolution in der Heiztechnikindustrie. Alle Neuheuten erfahren Sie hier.

Willi Bolte Ökologische Heiztechnik

Telefon: 08031 46774

Fax: 08031 42506

E-Mail: 

info@willi-bolte.de

Welches Holz wird zu Hackschnitzeln verarbeitet? Wie hoch ist der Wassergehalt? Wie viel Rindewurde mitverarbeitet?
Je nach Hackgutqualität gelangen nach der Verbrennung unterschiedlich viele Staubpartikel in die Abgase. Da ist es nicht immer leicht, die gesetzlich vorgegebenen Emissionswerte einzuhalten.
Entscheidend sind eine optimale Verbrennung in einer sauberen Brennkammer und, wenn notwendig, ein Partikelabscheider (Staubfilter) im Abgasweg.

Revolution: Ein integrierter Partikelabscheider

Wir haben einen Partikelabscheider zur Staubfilterung entwickelt, der optional in den Kessel integriert werden kann. Im Partikelabscheider werden die im Abgas schwirrenden Staubteilchen unter Spannung gesetzt und ionisiert, sodass sie sich an der Innenwand des Abscheiders anlegen und nicht mehr mit den Abgasen über den Kamin entweichen.
Während des Entaschungsvorgangs werden die abgeschiedenen Partikel nach unten abgereinigt und danach vollautomatisch in den Aschebehälter transportiert.

Voraussetzung für die Einbindung des Partikelabscheiders in den Kessel war die Entwicklung eines neuartigen Entaschungskonzeptes. Dieses sorgt dafür, dass sowohl Brennkammer als auch Flammraum, Wärmetauscher und Partikelabscheider automatisch gereinigt werden können – und zwar mit nur einem einzigen Antrieb.

Die wichtigsten Kesselvorteile auf einen Blick:

  • Optional: Integrierter Partikelabscheider: platzsparend und mit einem Abscheidegrad von 80 bis 85 % hocheffizient
  • Robuster Segmentdrehrost: selbstreinigend, optimal gekühlt und unempfindlich gegen Fremdkörper wie beispielsweise Nägel
  • Rücklaufanhebung: Pumpe, Mischer und Kugelhähne bereits integriert
  • Zwei Sekundär-Luft ebenen für besten Ausbrand in jedem Betriebszustand
  • Sensorgesteuerte Glutbettregelung
  • Geräuschlose, sichere Keramikzündung mit Funktionsüberwachung
  • Optional: Geregelte Abgasrückführung: die Kanäle sind bereits in den Kessel integriert, der benötigte Motor für die Aktivierung ist optional erhältlich
  • Edles und zeitgemäßes Design

Bestens gerüstet für die Zukunft - Reinigung zur Gänze vollautomatisch

Neuartiger Segmentdrehrost: Der neue Rost besteht aus einzelnen ineinandergreifenden Elementen, wodurch keine Temperaturspannungen entstehen und daher der Rost noch langlebiger ist. Da alle Segmente beweglich sind, reinigen sich die Luftöffnungen ständig selbst. Beim Entaschen dreht sich der Rost um volle 360°, so fallen Fremdkörper wie Nägel und Steine mit Sicherheit auf die darunterliegende, große Ascheschnecke.

Neu – Ascherechen im Flammraum: Damit wird nun auch der Flammraum vollautomatisch entascht, was den Wirkungsgrad des Kessels weiter erhöht und gleichzeitig für noch niedrigere Abgastemperaturen sorgt

Zellradschnecke: Sie führt die Asche aus dem Wärmetauscher mit der Brennkammerasche zusammen, schließt aber zugleich die beiden Bereiche dicht voneinander ab.

Saugzuggebläse: Modernste EC-Motorentechnik sorgt für stetigen Unterdruck im Kessel und zwar bei geringem Stromverbrauch.

Elektrode: Sie lädt die Staubpartikel statisch auf und ist somit das Herzstück des Abscheiders. Zwar wird diese Elektrode mit Hochspannung betrieben, aber ähnlich wie bei einem Weidezaun ist der Leistungsbedarf sehr gering. Das bedeutet auch sehr geringe Energiekosten.

Reinigungskorb: Die statisch geladenen Staubteilchen setzen sich an den Wänden des Abscheiders ab und werden vom Reinigungskorb in geregelten Abständen nach unten zur Asche des Wärmetauschers transportiert.

Entaschungsantrieb: Mit nur einem Antrieb werden Brennkammer, Flammraum, Wärmetauscher und Partikelabscheider gereinigt. Die Asche wird in eine großzügige Aschebox zusammengeführt.

Sauberkeit bringt höchste Effizienz

Brennkammer und Wärmetauscher werden beim ETA-System zur Gänze automatisch gereinigt. Das erhöht die Effizienz und minimiert den Wartungsaufwand für den Kessel. Lediglich die Aschebox muss entleert werden – dank Aschekomprimierung und großem Volumen der Aschebox allerdings seltener als bei herkömmlichen Systemen.

Kontakt

Industrievertretung Bolte

Dr. Steinbeißer Str. 12

83026 Rosenheim

Telefon: 08031/46774

Fax: 08031/42506

E-Mail: info@willi-bolte.de

Zum Kontaktformular

Rubriklistenbild: © Willi Bolte

Zurück zur Übersicht: Planen, bauen & sanieren

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

der Inhalt dieses Artikels entstand in Zusammenarbeit mit unserem Partner. Da eine faire Betreuung der Kommentare nicht sichergestellt werden kann, ist der Text nicht kommentierbar.

Sie haben aber die Möglichkeit uns Ihre Meinung über das Kontaktformular zu senden.

Die Inhalte dieses Specials sind eine werbliche Sonderveröffentlichung für die beteiligten Unternehmen.