Porenbeton sorgt für höchsten Wohnkomfort

  • schließen
  • Weitere
    schließen
Beim Porenbeton ist die Wärmedämmung bereits integriert. Somit benötigt man keine zusätzliche Dämmung der Außenwände und spart Kosten ein.
+
Beim Porenbeton ist die Wärmedämmung bereits integriert. Somit benötigt man keine zusätzliche Dämmung der Außenwände und spart Kosten ein.

Düsseldorf - Mit Porenbeton schlagen sie der Energiesparverordnung, der Klimaerwärmung und auch dem schwarzen Loch in ihrem Geldbeutel spielerisch ein Schnippchen.

In den meisten Gebäuden entweicht mehr als die Hälfte der erzeugten Heizenergie durch Wände, Fenster, Dächer, Türen oder Fußböden. Eine gute Wärmedämmung sollte daher ein entscheidendes Kriterium beim Bau eines neuen Hauses sein: Das schützt vor einer hohen Nebenkostenabrechnung und fördert nachhaltig den Klimaschutz. Mit diesem Wissen im Hinterkopf sollten Bauwillige von Vornherein auf einen Baustoff setzen, der energieeffizient ist und Wärme nicht einfach so entweichen lässt. Eine sehr umweltbewusste Lösung stellt Ytong Porenbeton dar.

Der massive Baustoff wird aus Sand, Kalk, Zement und Wasser hergestellt. Rein mineralisch, überzeugt er durch beste Wärmedämmeigenschaften: Außenwände aus Ytong Porenbeton bieten dank Millionen feinster Luftporen im Inneren der Steine auch ohne zusätzliche Dämmung einen hohen Wärmeschutz. Dadurch übertrifft man die Anforderungen der gesetzlichen Energieeinsparverordnung, kurz EnEV, spielerisch. Somit spart man als Bauherr doppelt, denn zum einen entstehen während der Bauphase keine Extrakosten durch zusätzliche Dämmmaßnahmen, zum anderen bleiben die Heizkosten in Folge gering. Der umweltfreundliche Baustoff ist zudem frei von chemischen Zusatzstoffen und sorgt so für beste Wohngesundheit. Ytong Porenbeton gestaltet das Klima in den Wohnräumen angenehm, weil er das Verhältnis von Temperatur und Luftfeuchtigkeit positiv beeinflusst.

Im Sommer sind die Räume vor Hitzeentwicklung sicher und im Winter bleibt die Kälte draußen. Der nicht brennbare, stabile Stein besitzt zudem einen sehr wirksamen Schallschutz. Und trotz seines geringen Gewichts verfügt Porenbeton über eine hohe Trag- und Druckfestigkeit: Der Küchenschrank hängt sicher – ebenso wie das schwere Bücherregal. Weil darüber hinaus die Einzelkomponenten wie unterschiedliche Steinformate, Mörtel, Werkzeuge und Zubehör bei Ytong exakt aufeinander abgestimmt sind, entstehen Außen- und Innenwände, Keller, Dächer und Decken im Handumdrehen. Alles kommt aus einer Hand und die Verarbeitung ist kinderleicht. Bauherren sparen Zeit und Geld – Letzteres sogar dauerhaft. Weitere Informationen gibt es im Internet unter www.ytong-silka.de.

Pressemitteilung easy-PR

Zurück zur Übersicht: Wohnen

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser