Den Sommer genießen

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+

Landkreis - Ohne effektiven Sonnenschutz werden die eigenen vier Wände schnell zum Brutkasten. Da könnte die Sommerstimmung ins Gegenteil kippen.

Die Deutschen sind im Sommer gerne draußen. Grillen im Garten oder Fahrrad-Ausflüge werden laut einer Umfrage des Allensbach-Instituts meist als Lieblingsaktivitäten genannt. Sonnenlicht tut gut: Es hebt die Laune und fördert die Gesundheit. Die UV-B-Strahlung regt in der Haut die Bildung von Vitamin D an. Dieses ist vor allem bei Kindern wichtig für die Zahn- und Knochenbildung und senkt das Risiko einiger Krebserkrankungen. Doch während man draußen die warmen Temperaturen genießt, staut sich in Wohnungen und Häusern die Hitze.

Ohne effektiven Sonnenschutz werden die eigenen vier Wände schnell zum Brutkasten. Da kann die Sommerstimmung ins Gegenteil kippen, wenn man drinnen ins Schwitzen kommt oder nachts aufgrund der Hitze nicht in den Schlaf findet. Innenliegende Lösungen wie Vorhänge, Plissees oder Jalousien gibt es zwar günstig im Baumarkt, helfen hier aber nicht weiter. Denn nur wenn die energiegeladenen UV-Strahlen schon vor dem Fenster reflektiert werden, bleibt es in den Zimmern angenehm kühl.

Ein außen angebrachter Sonnenschutz, wie ihn etwa Roma anbietet, ist hier die Lösung. Mit Rollläden lassen sich beispielsweise die Räume weitgehend abdunkeln, so dass es innen behaglich bleibt. Das bietet sich vor allem tagsüber für wenig frequentierte Räume wie Schlafzimmer an. Eine Alternative sind Außenjalousien, die sogenannten Raffstoren. Mit ihnen kann das Licht gedimmt werden – ohne die Bewohner von der Außenwelt abzuschotten.

Wer die Sonne auch drinnen genießen will, entscheidet sich für einen textilen Schutz wie den Zip-Screen. Die Hitze bleibt größtenteils draußen, Licht und frische Luft lässt das Gewebe weiterhin durch. So herrscht in der Wohnung angenehm gedämpfte Helligkeit und der Blick nach draußen bleibt frei. Auch Quälgeister wie Mücken oder Wespen stören den Sommergenuss in den eigenen vier Wänden nicht mehr. Die Konstruktion macht auf allen Seiten dicht, so dass Insekten praktisch nicht eindringen können.

Pressemeldung Schaal Trostner Kommunikation GmbH

Zurück zur Übersicht: Wohnen

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser