Wie ein Rauchmelder Leben retten kann

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Wasserburg - Dieses Jahr fällt der bundesweite Tag des Rauchmelders auf Freitag, den 13. Dieses Datum gilt im Volksglauben als ein Tag, an dem besonders häufig ein Unglück passiert.

Also genau der richtige Tag um sich Gedanken darüber zu machen, wie dieses vermieden werden kann. Zum Beispiel wie man sich vor den Gefahren eines Wohnungsbrandes schützt.

Durch die Verwendung von immer mehr technischen Geräten im Haushalt nimmt die Zahl von Brandfällen zu. Zu 35 Prozent sind der falsche und unvorsichtige Umgang mit Elektrizität oder der Defekt eines Elektrogeräts Ursachen eines Brands. Die größte Gefahr wenn ein Feuer ausbricht, sind nicht die Flammen, sondern der giftige Rauch. Da die Gase im Schlaf nicht wahrgenommen werden, kann es in Folge von Bewusstlosigkeit zum Erstickungstod kommen.

"Da uns die Sicherheit unserer Kunden am wichtigsten ist, bieten wir ab sofort als Ergänzung zu einem Hausnotrufgerät auch einen Rauchmelder an", erklärt Sven Aschenbrenner, Hausnotrufexperte der Johanniter in Wasserburg. "In unserem Rauchmelder ist ein Funksender eingebaut, der unsere Hausnotrufzentrale alarmiert, wenn der Rauchmelder Alarm auslöst."

In jedem Flur und Schlafzimmer sollte ein Rauchmelder montiert sein. Er muss immer waagerecht in der Mitte der Zimmerdecke angebracht werden, auch bei Dachschrägen, da der Rauch nach oben steigt. Um Fehlalarme zu vermeiden, sollte der Rauchmelder nicht in Zimmern angebracht werden, wo häufig starker Dampf, Staub oder Rauch entsteht, wie etwa in der Küche. Ein Rauchmelder lässt sich einfach ohne handwerkliches Geschick mit wenigen, dem Gerät beiliegenden Schrauben befestigen. Alternativ können auch Klettbänder oder doppelseitig klebende Bänder zur Befestigung verwendet werden. Entscheidet man sich für einen Rauchmelder der Johanniter als Zubehör zu einem Hausnotrufgerät, ist die Montage durch einen geschulten Techniker kostenlos.

Pressemeldung Johanniter Wasserburg

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Wohnen

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser