Erhöhte Vorsicht im Straßenverkehr!

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Rosenheim - Der ADAC weist in diesen Tagen auf die erhöhte Unfallgefahr auf den Straßen hin. Gerade im Herbst warten zusätzliche Gefahren:

In den späten Morgen- und frühen Abendstunden ist auf den Überlandstraßen mit erhöhtem Wildwechsel zu rechnen. Der Club rät besonders vorrausschauend und vorsichtig zu fahren. Im Falle eines Unfalls ist die Polizei zu verständigen. Sie informiert den Revierinhaber, der sich um das verletzte oder getötete Tier kümmert. Außerdem stellt sie die Unfallbescheinigung für die Versicherung aus. Auf keinen Fall darf das Tier mitgenommen werden. Dies gilt als Wilderei und ist strafbar. Ein weiterer Gefahrenpunkt im Herbst ist verlorenes Erntegut und nasse Erdklumpen auf der Fahrbahn. Viele Autofahrer unterschätzen auch die Gefahr, die von landwirtschaftlichen Nutzfahrzeugen ausgeht. Mähdrescher oder Ladewagen sind oft schlecht beleuchtet und nehmen mit ihrer Überbreite mehr als die Hälfte der Fahrbahn ein.

Quelle: Radio Charivari

Rubriklistenbild: © pa/dpa

Zurück zur Übersicht: Auto

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser