Alhambra oder Sharan: Preis ist größter Unterschied

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Der neue Alhambra kommt am 2. Oktober aus den Markt

Barcelona - Seat bringt am 2. Oktober den neuen Alhambra zu den Händlern. Die Großraujmlimousine gleicht in vielen Dingen dem VW Sharan. Es gibt aber auch einen großen Unterschied:

Der Alhambra kostet dem spanischen Herstellers zufolge mindestens 27 500 Euro. Der Van ist damit knapp 1500 Euro günstiger als das technisch identische Schwestermodell VW Sharan. Dennoch gehören auch bei Seat sieben Airbags, ESP und Klimaanlage zum Standard.

Wie der Marktführer aus Wolfsburg bekommt auch der um 22 Zentimeter auf 4,85 Meter gewachsene Alhambra hinten Schiebe- statt Klapptüren. Das Auto wird auf Wunsch mit zwei Sitzreihen angeboten, die sich einklappen und komplett im Wagenboden versenken lassen. Außerdem können die Sitze in der zweiten Reihe um bis zu 16 Zentimeter verschoben werden. So entsteht ein variabler Laderaum, der mindestens 267 und maximal 2430 Liter fasst. An Motoren stehen zunächst ein 110 kW/150 PS starker Benziner mit 1,4 Liter Hubraum und zwei Diesel mit je 2,0 Litern Hubraum und 103 kW/140 PS oder 125 kW/170 PS. Während es den Benziner nur mit Sechsgang-Schaltung gibt, können die beiden Diesel auch mit einer Doppelkupplungsautomatik bestellt werden. Im nächsten Jahr folgt dann noch eine Variante mit Allradantrieb. In allen Modellen sind Start-Stopp-Automatik und Bremsenergierückgewinnung an Bord. Der Verbrauch des Alhambra liegt je nach Motor- und Getriebekombination zwischen 5,5 und 7,2 Litern, was einem CO2-Ausstoß von 143 bis 167 g/km entspricht. Die Spitzengeschwindigkeit beträgt mindestens 191 km/h.

Zurück zur Übersicht: Auto

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser