Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Leichte Sportgarnitur

Alpine setzt bei Rückkehr auf Aluminium

Leichte Tarnung für ein leichtes Auto: Die neue Renault Alpine mit Aluminium-Karosserie feiert auf dem Genfer Autosalon im März ihre Premiere. Foto: Renault
+
Leichte Tarnung für ein leichtes Auto: Die neue Renault Alpine mit Aluminium-Karosserie feiert auf dem Genfer Autosalon im März ihre Premiere. Foto: Renault

Der Alpine kommt wieder auf den Markt. Renault macht aus dem Sportwagen nicht nur ein Leichtgewicht, sondern auch einen Schnellstarter für mindestens 55 000 Euro.

Brühl (dpa/tmn) - Renault stellt auf dem Genfer Autosalon (9. bis 19. März) eine Neuauflage des Sportwagens Alpine vor. Sie soll Ende 2017 zu den Händlern kommen, wie der Hersteller mitteilt.

Renault lanciert Alpine als eigenständige Marke und setzt bei dem Zweisitzer auf eine Plattform und Karosserie ganz aus leichtem Aluminium. Ein flacher Unterboden in Kombination mit einem Diffusor am Heck soll für einen so hohen Anpressdruck an der Hinterachse sorgen, dass der französische Autohersteller auf einen Heckspoiler verzichten kann.

Von Null auf Tempo 100 soll der Wagen mit Hinterradantrieb in weniger als 4,5 Sekunden beschleunigen. Weitere technische Details zum Motor will Renault noch nicht preisgeben. Eine seit Ende 2016 bestellbare «Première Edition» von 1955 Stück sei bereits reserviert - die endgültigen Preise hierfür sollen sich bei 55 000 bis 60 000 Euro bewegen. Der Hersteller Alpine wurde 1955 gegründet und baute bis 1995 Sportwagen - zum Beispiel die Alpine A110, deren Design die Neuauflage aufgreift. 1973 übernahm Renault die Aktienmehrheit.

Kommentare