Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Verschärfter Vantage

Aston Martin bringt F1 Edition

Aston Martin Vantage als F1 Edition
+
Für Motorsport-Fans legt Aston Martin den Vantage als F1 Edition auf. Der Hersteller kehrt nach rund 60 Jahren wieder als Team in die Formel 1 zurück und stellt 2021 auch das Safety-Car.

Aston Martin feiert Rückkehr in die Formel 1 mit einer besonders starken Version des Vantage. Die ist stark mit dem neuen 2021er Safety-Car der Königsklasse des Motorsports verwandt.

Frankfurt/Main (dpa/tmn) - Die Rückkehr in die Formel 1 nimmt Aston Martin zum Anlass für eine besonders starke und scharfe Version des Vantage. Als F1 Edition nehmen Coupé und Roadster nicht nur optische Anleihen am neuen Safety-Car der Formel 1. Sondern sie werden auch technisch gründlich nachgeschärft, teilte der Hersteller mit.

Der Sportwagen kostet ab 162 000 Euro, die ersten Auslieferungen starten im Mai. Mit einer neuen Abstimmung für das Fahrwerk und einer optimierten Aerodynamik sei der Zweitürer nun noch stärker auf die Rennstrecke zugeschnitten. Und mit einem Leistungsplus für den 4,0 Liter großen V8-Motor werde er auch im Datenblatt zum amtlichen Top-Modell der Baureihe. Dort stehen nun 393 kW/535 PS und ein maximales Drehmoment von 685 Nm. Die Kraft kommt über eine Achtgang-Automatik mit verkürzten Schaltzeiten an die Hinterräder.

Das Coupé spurtet in 3,6 Sekunden aus dem Stand auf Tempo 100 und erreicht maximal 314 km/h. Für den Standardsprint braucht der Roadster 3,7 Sekunden und schafft maximal 305 km/h. Den Verbrauch nach WLTP schätzt der Hersteller auf etwa 11,6 Liter (264 g/km CO2).

© dpa-infocom, dpa:210323-99-940799/2

Kommentare