+++ Eilmeldung +++

Hintergründe noch unklar

Großeinsatz mit Polizeihubschrauber in Vogtareuth!

Großeinsatz mit Polizeihubschrauber in Vogtareuth!

Staualarm zum Ferienbeginn

Rekord! 449 Baustellen bremsen Autofahrer aus

+
2000 Autobahn-Kilometer mit Baustellen bremsen Autofahrer aus.

Stuttgart - Gerade jetzt im Sommer haben es Autofahrer ganz schön schwer. Pünktlich zum Ferienstart steigt das Stau-Risiko enorm: Die Zahl der Baustellen ist rekordverdächtig. 

449 Baustellen auf fast 2000 Kilometer Autobahn bremsen laut Auto Club Europa (ACE) zurzeit die Fahrer aus. Das sei ein „Hindernis-Rekord zum Start in die Ferienreisesaison“, teilte der Club am Donnerstag in Stuttgart mit.


Schon am nächsten Wochenende herrscht Staualarm. Mehr dazu lesen Sie hier.

Folge: „Das Stau-Risiko nimmt zu.“ An den Engstellen bei Autobahnbaustellen entwickeln sich demnach täglich zusammengenommen mehr als 300 Kilometer lange Staus. Aufs Jahr gerechnet seien die durch Baustellen verursachten Staus insgesamt rund 110.000 Kilometer lang.


Das sind die nervigsten Autofahrer

Autofahrer Verkehrssünder
Straßenrambos geben Gas oder drängeln, andere blockieren hartnäckig die Mittelspur. Hinterm Steuer bauen viele beruflichen und privaten Stress ab. Diese Autofahrer sind echt nervig: © dpa
Autofahrer Verkehrssünder
1. Auffahrer: Obwohl ungenügender Sicherheitsabstand ein gravierendes Unfallrisiko ist, klebt der anderen immer an der Stoßstange. Im Crashtest bei Tempo 100 kann selbst ein Profi hinterm Steuer nicht mehr reagieren, wenn der Vordermann plötzlich bremst. Die Regel lautet: "Abstand = halber Tacho". © dpa
Autofahrer Verkehrssünder
2. Straßenrambo: Der Drängler gibt auf der Autobahn Vollgas. Mit Lichthupe kämpft er sich die linke Spur frei. Sie halten die linke Spur für eine reine Überholspur. © dpa
Autofahrer Verkehrssünder
3. Mittelspur-Blockierer: Die Mitttelspur ist ihre Heimat. Egal, ob die Autobahn frei ist oder das Tempo auf der rechten Spur höher ist. © dpa
Autofahrer Verkehrssünder
4. Blinkmuffel: Abbbiegen, wenn es einem gefällt. Vielleicht brennt ja ein Lämpchen durch, wenn man zuviel blinkt? Oder schont das Nicht-Blinken die Batterie?  © dpa
Autofahrer Verkehrssünder
5. Gehweg-Blockierer: Diese Autofahrer denken sie stehen in der Rangordnung des Straßenverkehrs an oberster Stelle. Fußgänger oder Radfahrer haben sich unterzuordnen. © dpa
Autofahrer Verkehrssünder
6. Parkplatz-Blockierer: Dem Parkplatz-Blockierer gehört scheinbar die ganze Welt oder möglichst viel Raum. Warum nur einen Parkplatz belegen, wenn man mindestens zwei haben kann? Markierungen auf dem Asphalt übersieht er gnadenlos. © dpa
Autofahrer Verkehrssünder
7. Einfädel-Ignorierer: Bis zum Ende der Spur durchfahren, dann einfädeln, so lautet die Regel. Auch wenn Stauexperten immer wieder und wieder dazu raten, stößt diese Empfehlung bei vielen Autofahrern auf taube Ohren. © dpa
Autofahrer Verkehrssünder
8. Musik-Mobil: Der Bass wummst und selbst bei geschlossenen Türen und Fenstern ist der Sound aus dem Auto unüberhörbar. Lautes Musikhören kennt übrigens keine Altersgrenzen. © dpa
Ampel
9. Der Farbenblinde: Die Ampel steht nur kurz auf grün, doch das stört den Farbenblinden kaum. Falls er dann endlich mal langsam über die Kreuzung rollt, ist er der Einzige. © dpa
Scheibenwischer
10. Scheibenwischer-Fans: Diese Autofahrer stehen auf einen klaren Durchblick. Die Wischanlage ist immer im Einsatz: bei Tempo 50 in der Stadt oder auf der Autobahn. © dpa
Autofahrer Verkehrssünder
11. Vorfahrt-Erzwinger: Kreuzungen in Wohngebieten sind ihr Revier. Sie schleichen sich freundlich an und setzten dann knallhart ihren Willen durch. © dpa

Zwar sei die Zahl der Baustellen im Vergleich zum Vorjahr in etwa gleichgeblieben, doch die gesamte Baustellenstrecke ist den Angaben zufolge um mehr als 400 Kilometer gewachsen. Der Autoclub bezifferte den Anteil der Baustellen am gesamten Autobahnnetz (12 819 Kilometer) - beide Richtungsfahrbahnen eingerechnet - auf 8,07 Prozent. Mitte Juni vergangenen Jahres seien es noch 6,31 Prozent gewesen.

Mit diesen Promis stehen wir gerne im Stau

Wer mit dem Auto in den Urlaub unterwegs ist, kann auf Stau verzichten. Doch wenn es trotzdem soweit kommt, hilft Geduld oder gute Gesellschaft. Mit Sebastian Vettel würden die Deutschen, laut einer Umfrage von CosmoDirekt, am liebsten im Stau stehen. Jeder Fünfte wünscht sich den Formel-1-Weltmeister beim Warten im Auto an seiner Seite. © dpa
18 Prozent der Befragten würden die Wartezeit gern durch ein Gespräch mit dem neuen Bundespräsidenten Joachim Gauck verkürzen. © dpa
Oder mit Bundeskanzlerin Angela Merkel (18 Prozent) über die Lage der Nation diskutieren. © dpa
Fachsimpeln über den deutschen EM-Kader möchten dagegen nur wenige: Für lediglich 15 Prozent wäre Joachim Löw der ideale Stau-Begleiter. © dpa
Biathletin Magdalena Neuner steht auch als Beifahrerin hoch im Kurs: Knapp jeder Dritte (30 Prozent) würden gerne neben der Weltmeisterin sitzen. © dpa
Mit Talkmasterin Sandra Maischberger würden sogar 19 Prozent gerne plaudern. © dpa
Weniger gefragt ist hingegen die Gesellschaft von Heidi Klum: Nur acht Prozent hätten die Moderatorin während eines Staus gern im Auto dabei. © dpa

Als „Baustellen-Highlight“ bezeichnete der ACE die A29 vom Autobahndreieck Ahlhorner Heide nach Wilhelmshaven in Niedersachsen in beiden Fahrtrichtungen. Die 190 Kilometer lange Autobahn sei zu 48,63 Prozent mit Baustellen belastet. Kraftfahrern bleibe lediglich eine rund 97 Kilometer lange Strecke ohne Baustellen.

Die fiesesten Bausstellen im Überblick

  • A29 mit 45,80 km Baustellenteilstück zwischen der Anschlussstelle Wilhelmshaven (3) und dem Autobahnkreuz Kreuz Oldenburg-Nord (13). Im gesamten Abschnitt finden Fugenvergussarbeiten statt.
  • A9 mit 26,20 km Baustellenteilstück zwischen der Anschlussstelle Weißenfels (20) und dem Autobahndreieck Hermsdorfer Kreuz (24). Im gesamten Abschnitt findet eine Erneuerung der Fahrbahndecke statt.
  • A4 mit 25,20 km Baustellenteilstück zwischen der Anschlussstelle Wilsdruff (77a) und der Anschlussstelle Berbersdorf (74). Im gesamten Abschnitt findet eine Erneuerung der Fahrbahn statt.
  • A5 mit 21,80 km Baustellenteilstück zwischen der Anschlussstelle Achern (53) und der Anschlussstelle Appenweier (54). Im gesamten Abschnitt findet ein 6- spuriger Ausbau statt.

dpa/ACE

Autoclub fordert breitere Fahrstreifen in Autobahnbaustellen

Kommentare