Der MINI-Salon der Träume

+
Schon fast fertig: der neue MINI-Salon des Autohauses Unterberger an der Sepp-Heindl-Straße in Rosenheim

Richtig cool wird er werden, der neue MINI-Salon, den das Autohaus Unterberger derzeit noch an der Sepp-Heindl-Straße in Rosenheim baut. Und Ende April stehen hier auch schon die ersten MINIs.

„Im neuen Salon können wir bis zu acht Modelle großzügig und im betont coolen Mini-Style in Szene setzen.“ Robert Seebacher, Betriebsleiter von Unterberger Rosenheim, freut sich schon, wenn Ende April endlich die erste Kunden kommen können. Seit 31. Juni 2012 wurde eifrig gebaut. Das Investitionsvolumen des Projekts ist nicht ohne: Der rund 280 Quadratmeter große Schauraum und die Tiefgarage mit 25 Stellplätzen werden rund 1,1 Millionen Euro kosten.

Der hohe Grundwasserstand ist verantwortlich für die verhältnismäßig hohen Kosten. „Das Gebäude wird auf einer ein Meter dicken Grundplatte errichtet. Die gesamte Tiefgarage muss als „wasserdichte Wanne“ in WU-Beton ausgeführt werden“, erklärte Gerald Unterberger, Geschäftsführender Gesellschafter der Unterberger Gruppe, beim Spatenstich 2012.

Gelohnt hat sich der Aufwand allemal. Schon jetzt, gut anderhalb Monate vor der geplanten Eröffnung Ende April, wird die Schönheit des Baus sichtbar: ein schwarzer Monolith, aufgelockert durch große Glasflächen. Ein cooles Gebäude eben, in dem schon bald coole Kult-Flitzer ausgestellt werden. 

Sehen Sie hier den Fortgang der Bauarbeiten:

So wächst der neue MINI-Salon

Zurück zur Übersicht: Auto

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

der Inhalt dieses Artikels entstand in Zusammenarbeit mit unserem Partner. Da eine faire Betreuung der Kommentare nicht sichergestellt werden kann, ist der Text nicht kommentierbar.

Sie haben aber die Möglichkeit uns Ihre Meinung über das Kontaktformular zu senden.

Live: Top-Artikel unserer Leser